Dialog überzeugt bei Stress-Test

Für Versicherungsmakler ist es haftungsbedingt wichtig für ihre Kunden sichere und solvente Versicherer zu wählen. Der Maklerversicherer Dialog wurde mit „ausgezeichnet“ bewertet.

2014-10-24 (fw/db) Der Maklerversicherer Dialog Lebensversicherungs-AG, eine Tochter der Generali Deutschland, meldet eine Spitzenbewertung bei einer Untersuchung des Analyse-Instituts Morgen & Morgen GmbH über die sichersten und solventesten Versicherungsunternehmen.

In dem Belastungstest des Instituts wurden die Risiken deutscher Lebensversicherungsunternehmen untersucht, die aus den Verpflichtungen des Versicherungsbestandes einerseits und den Kapitalanlagen andererseits resultieren. Deren gegenseitige Wechselwirkung („Duration GAP“) wurde in einem auf dem GDV-Modell zu Solvency II basierenden Verfahren analysiert und bewertet.

Dazu wurden jeweils ein Zinscrash mit einem Rückgang von 0,85 Prozent und ein Aktiencrash mit einem Kursverfall von 37 Prozent simuliert. Das daraus entstandene benötigte Risikokapital wurde dem vorhandenen Risikokapital gegenübergestellt und somit eine Sicherheitsquote ermittelt.

Die Dialog bestand diesen Belastungstest mit einer sehr hohen Überdeckung aufgrund ihrer vorhandenen Sicherheitsmittel (verfügbares Risikokapital) und erhielt dafür die Note „Ausgezeichnet“.

„In unserer ganz auf Sicherheit angelegten Unternehmenspolitik hat das umfassende Risikomanagement einen maßgeblichen Stellenwert. Wir beobachten laufend die Risiken unseres Versicherungsbestandes und betreiben eine ausgewogene Kapitalanlagepolitik, die durch Solidität und Sicherheit, aber auch durch die Wahrnehmung sich bietender Chancen gekennzeichnet ist. Das erfreuliche Ergebnis aus dem Belastungstest bestätigt unsere Strategie und unser Geschäftsmodell als biometrischer Spezialversicherer“, kommentiert Edgar Hütten, Vorstand und Aktuar der Dialog das Testergebnis.