DFV setzt weiter auf Eintracht

Dr. Stefan M. Knoll, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Familienversicherung (links) und Axel Hellmann (rechts), Vorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG freuen sich über die Fortsetzung der Partnerschaft / Foto: © DFV

Bereits seit acht Jahren unterstützt die Deutsche Familienversicherung Eintracht Frankfurt und damit den Breiten- und Spitzensport in der Rhein-Main-Region. Nun wird die Partnerschaft weiter ausgeweitet.

Zum Auftakt der neuen Saison macht Eintracht Frankfurt seinem Ruf als „Launische Diva vom Main“ wieder alle Ehre: Dem peinlichen Pokalaus in Ulm folgte ein gelungener Bundesligaauftakt in Freiburg. Vor dem ersten Heimspiel morgen gegen Werder Bremen vermeldet der Bundesligist nun eine positive Nachricht: Die seit 2010 bestehende Kooperation Partnerschaft mit der Deutschen Familienversicherung wird ausgeweitet und das Insurtech ist ab sofort Premium-Partner des aktuellen Noch-Pokalsiegers. Bei der bis zur Saison 2022/2023 laufenden Kooperation werden nicht nur klassische Werberechte im Vordergrund stehen. Vielmehr wird die DFV auch offizieller Versicherungspartner der Eintracht. Der Fokus der Zusammenarbeit wird auf dem digitalen Vertrieb von DFV-Produkten und gemeinsamen Eventformaten liegen.

„Wir haben bei Eintracht Frankfurt ehrgeizige Ziele und wollen uns in den nächsten Jahren vor allem in Sachen Digitalisierung zu einem Topklub in Deutschland entwickeln. Dafür brauchen wir Partner, die ebenso ambitioniert und innovativ denken. Umso mehr erfreut es uns mit der Deutschen Familienversicherung ein ganz besonderes digitales Unternehmen langfristig an unserer Seite zu haben“, so Axel Hellmann, Vorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG, bei der offiziellen Vertragsunterschrift.

„Die Deutsche Familienversicherung ist verlässlich, digital, und wachstumsstark. Seit elf Jahren am Markt, sind wir profitabel und ein funktionierendes Insurtech-Unternehmen“, ergänzt Dr. Stefan M. Knoll, Vorsitzender des Vorstandes und Gründer der Deutschen Familienversicherung.

„Wir freuen uns auf eine umfassende und langfristige Partnerschaft zwischen zwei international agierenden Marken, die gleichzeitig über einen starken regionalen Bezug und eine sehr hohe digitale Affinität verfügen. Das individuelle und innovative Leistungspaket setzt dabei besondere Schwerpunkte in der digitalen Aktivierung im B2B- und B2C-Bereich“, erklärt Marc Hassenzahl, Senior Director Team Eintracht Frankfurt bei Lagardère Sports Germany. (ahu)

www.deutsche-familienversicherung.de