DFV mit flexibler Unfallversicherung

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und CEO der Deutschen Familienversicherung / Foto: © Deutsche Familienversicherung

Die Deutsche Familienversicherung setzt ihre Digitalisierungsstrategie konsequent fort und bietet eine flexible Unfallversicherung an. Nach Überzeugung des Vorstandsvorsitzenden ist der Frankfurter Versicherer damit ein Pionier auf dem deutschen Markt.

Seit gestern bietet die Deutsche Familienversicherung eine situative Unfallversicherung an. Wie alle Produkte der bekannten 16er-Matrix umfasst der DFV-UnfallSchutz die vier Ausprägungsstufen Basis, Komfort, Premium und Exklusiv. Eine Neuheit beim neuen Produkt ist, dass der Kunde seinen Versicherungsumfang via App jederzeit seinem aktuellen Schutzbedürfnis anpassen kann. So kann der Kunde seinen eigenen Versicherungsschutz jederzeit, direkt und bequem erhöhen, je nachdem wie es die aktuelle Situation erfordert. Da jede situative Anpassung direkt in das Bestandsführungssystem der Deutschen Familienversicherung eingeht, wird ein sofortiger Schutz garantiert. Die situative Unfallversicherung kann der Kunde zudem auf Lebenspartner, Kinder und Bekannte erweitern: Durch ein Geste in der App werden Familienmitglieder oder Bekannte sofort in den Versicherungsschutz aufgenommen. Dabei kann der Kunde wählen, welchen der vier oben erwähnten Varianten des Versicherungsschutzes er den mitversicherten Personen einräumen möchte. Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung erläutert:„ Wir bieten somit eine On-Demand-Versicherung an. Diese funktioniert so: Der Kunde schließt online eine dauerhafte Unfallversicherung ab und gibt hierbei alle nötigen Daten an. Anschließend kann er die App runterladen und ganz nach Bedarf den eigenen Schutz erhöhen oder weitere nahestehende Personen versichern. Denn wir sind davon überzeugt, dass Kunden nach Versicherungen suchen, die sich an ihr Leben anpassen und digital unkompliziert sind.“

Konsequente Digitalisierung

Der neue DFV-UnfallSchutz ist für die Deutsche Familienversicherung ein weiterer Schritt auf dem Weg zum ersten volldigitalen Versicherer. So ist der gesamte Prozess vom Abschluss bis zur Leistungsregulierung vollkommen digital und papierlos und die Leistungsregulierung kann komplett über die App abgewickelt werden. Der Kunde erhält nach Abschluss der Versicherung eine E-Mail mit E-Police, über die er dann die Versicherungskarte im Wallet-Format downloaden und somit jederzeit auf sie zugreifen kann. Wie alle Versicherungen der 16er-Matrix ist auch der DFV-UnfallSchutz über Amazon Echo abschließbar. Außerdem können Kunden die Versicherung über Amazon Pay abschließen. Dabei werden sowohl Bezahl- als auch Adressdaten über die im Amazon-Account hinterlegten Daten synchronisiert, sodass kein Online-Formular mehr ausgefüllt werden muss. Über die Webseite www.unfall-flex.de können Versicherungsvermittler ebenfalls papierlos und komplett digital einen flexiblen Tarif abschließen.

Dr. Stefen M. Knoll ist überzeugt: „Der neue DFV-UnfallSchutz ist die beste Unfallversicherung, die Deutschland je gesehen hat. Als derzeit erste und einzige Versicherung bieten wir ein situatives Element für einen bestehenden Vertrag an.“ (ahu)