“Deutscher Wohnfonds 01“ in drei Metropolregionen investiert

a3f0e0078a8ee8d3.einkauf1.jpg
© ioannis kounadeas - fotolia.com

Der geschlossene Fonds „DWF Deutscher Wohnfonds 01: Metropolregionen“ der Engel & Völkers Capital AG hat ein Mehrfamilienhaus in Frankfurt erworben und ist damit in drei Metropolregionen – Hamburg, Rhein/Main und der Rheinschiene – investiert. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) “Es ist unserem Partner, der Berenberg Private Capital GmbH, gelungen, in Alleinvermarktung bis Mitte Februar über 16 Millionen Euro Eigenkapital einzuwerben. Gemeinsam mit Berenberg haben wir uns entschieden, den Fonds bei diesem Platzierungsstand zu schließen und uns auf den nächsten Fonds unserer Produktlinie sowie auf den Objekterwerb zu konzentrieren,” so Sven Odia, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers Capital AG.

Mit dem Vertrieb des “Deutscher Wohnfonds 02: Großstädte” soll im Mai begonnen werden. Der Fonds wird eine Beteiligung an ausgewählten Mehrfamilienhäusern in Lagen deutscher Großstädte bieten, darunter in Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart.

Engel & Völkers Capital wurde im Frühjahr 2009 gegründet und konzentriert sich auf die Emission von Fonds im Immobilienbereich.

www.engelvoelkerscapital.com