Deutsche Lichtmiete eröffnet zweiten Standort

Der neue Produktionsstandort der Deutschen Lichtmiete in Sandkrug / Foto: © Deutsche Lichtmiete

Die Deutsche Lichtmiete reagiert auf die steigende Nachfrage nach ihren Light as a Service-Produkten und hat einen neuen Produktionsstandort eröffnet. Nicht nur bei den Produkten wird dabei auf Nachhaltigkeit geachtet.

Der neue Standort der Deutschen Lichtmiete befindet sich in einem aufstrebenden Industriepark im niedersächsischen Sandkrug und bietet mit der direkten Autobahnanbindung eine optimale Infrastruktur. Auf einer Gesamtfläche von 5.000 m² beherbergt der modernst ausgestattete Gebäudekomplex Stätten für Herstellung, Lager, Logistik und Verwaltung. Die Investitionssumme betrug ca. 15 Mio. Euro. An dem Bau, der 15 Monate brauchte, waren ausschließlich regionale Gewerke beteiligt. Durch eine stabile Skelettbauweise mit Stahlbeton, eine Gebäudehöhe von 12,20 m, mehr als 2.000 Palettenstellplätze sowie die tageslichtdurchflutete Produktionshalle mit intelligenter Lichtsteuerung ergeben sich ideale Produktions- und Arbeitsbedingungen. Zudem erhöhen verbesserte innerbetriebliche und neue effizientere, teils automatisierte Fertigungsmethoden die Prozesssicherheit und Qualitätssicherung. Im Mittelpunkt des effizienten Lean Managements stehen ein innovatives VDE-konformes Mess- und Prüfsystem für die fertig produzierten LED-Leuchten sowie eine optimierte Lieferlogistik.

Nachhaltigkeit wird groß geschrieben

Die Deutsche Lichtmiete will mit ihren Light as a Service-Produkten den Stromverbrauch in der Industrie senken und damit ihren Teil zu einer nachhaltigen Wirtschaft beitragen. Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch beim neuen Produktionsstandort des Unternehmens eine wichtige Rolle. So ist dort der Strom grün und kommt von einem regionalen Energieversorger. Mittels tageslichtdurchfluteter Räume und LED-Technologie wird zudem der Stromverbrauch deutlich gesenkt. Außerdem verfügt der Standort über Ladestationen für E-Autos und E-Bikes. Für das Wohlbefinden der Mitarbeiter sorgt ein hinter dem Gebäude natürlich angelegter Wildblumengarten mit Obstbäumen, der auch Insekten Lebensraum bietet.

„Die Aussichten am Beleuchtungsmarkt sind für uns sehr positiv. Die starke Nachfrage nach unseren LED-Lösungen erfordert aber auch eine Steigerung der Produktionskapazität. Die neue Anlage schafft dafür optimale Voraussetzungen und sie ist ein weiterer Meilenstein in unserer Historie“, erklärt Gründer und CEO Alexander Hahn, warum die Deutsche Lichtmiete einen neuen Standorte errichtet hat. „Mit dem neuen Produktionsstandort sind wir in der Lage, unseren Produktionsoutput auf das Achtfache zu steigern. Über den Ausbau der Fläche, Mehrschichtbetrieb, weitere Maschinen oder geänderte Produktionsabläufe können wir unsere Kapazität jederzeit markt- und bedarfsorientiert erhöhen“, ergänzt Frank Dierssen, Produktions- und Standortleiter Sandkrug.

Durch den neuen Standort in Sandkrug werden am Unternehmenssitz in Oldenburg Räume frei. Diese werden für den Ausbau der Forschung und Entwicklung für innovative und intelligente Lichtlösungen genutzt. (ahu)