DEUTSCHE FINANCE bleibt auf Kurs und steigert verwaltetes Vermögen auf 10,5 Mrd. EUR

Thomas Oliver Müller (li.) und Dr. Sven Neubauer (re.), Executive Partner der DEUTSCHE FINANCE GROUP / Fotos: © DEUTSCHE FINANCE

Im bisherigen Jahresverlauf ist es der DEUTSCHE FINANCE GROUP gelungen, die Asset under Management um rund 900 Millionen EUR zu erhöhen und somit das verwaltete Vermögen auf Gruppenebene auf rund 10,5 Milliarden Euro zu steigern. 

„Auf die so positive Entwicklung der verwalteten Vermögen sind wir sehr stolz. Wir bedanken uns bei allen unseren Kunden und Partnern für das uns entgegengebrachte Vertrauen“, so Thomas Oliver Müller und Dr. Sven Neubauer, Executive Partner der DEUTSCHE FINANCE GROUP. 

Haupttreiber des weiterhin sehr dynamischen Wachstums sind vor allem institutionelle Club Deals in den USA, wie beispielweise die Fortsetzung der innovativen Investmentstrategie in Lab-Offices/Life Science-Immobilien in der Wissensmetropole Boston, die Ausweitung der Investment Plattform der DEUTSCHE FINANCE GROUP um eigene Projektentwicklungen in Deutschland, wie auch das weiterhin expansive Privatkundengeschäft. (ah)