Deutsche Bank stärkt Compliance

Neue DB Compliance Manager
Sylvie Matherat

Wenn es um Compliance oder Bankenregulierung geht haben bei der Deutschen Bank Frauen das Sagen. Erfahrene Managerinnen schauen ihren Kollegen auf die Finger und das ist wohl auch nötig.

2016-04-15 (fw/db) Die Deutsche Bank AG meldet, dass Pamela Root mit Wirkung zum 6. Juni 2016 Global Head of Compliance und Konzern Compliance Beauftragte der Bank wird. Sie wird an Sylvie Matherat, Chief Regulatory Officer und Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank, berichten und hat ihren Dienstsitz in London. Root war seit 2009 bei der Citigroup als Chief Compliance Officer für die Global Institutional Clients Group tätig. Davor hatte sie verschiedene Funktionen in den Bereichen Recht und Compliance bei Goldman Sachs inne, einschließlich der Position als General Counsel für Global Compliance. Vor ihrem Eintritt bei Goldmann Sachs im Jahr 1986 arbeitete sie als Rechtsanwältin bei Sullivan & Cromwell in New York und deckte Wertpapier-, Banken- und Unternehmensrecht ab. Peter Hazlewood wird im Juli 2016 als Global Head of Anti-Financial Crime und Konzern Geldwäsche Beauftragter in die Bank eintreten. Er wird ebenfalls an Sylvie Matherat berichten und hat seinen Dienstsitz in Frankfurt. Hazlewood verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich der Bekämpfung von Finanzkriminalität und hatte in den letzten 28 Jahren verschiedene Führungspositionen im Bereich Geldwäsche-Bekämpfung bei großen Banken inne, einschließlich HSBC, JP Morgan, DBS und Standard Chartered. Darüber hinaus verfügt er über große internationale Erfahrung und hat in Hongkong, Singapur, London, New York und zuletzt in Bahrain gearbeitet.

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser

„Starke und wirksame Kontrollsysteme sind für unser Geschäft unerlässlich. Wir müssen jederzeit sicherstellen, dass wir unsere Geschäfte im Einklang mit hohen Standards ausüben. Dabei spielen die Abteilungen Compliance und Anti-Financial Crime eine wichtige Rolle. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Pamela Root und Peter Hazlewood zwei anerkannte und sehr erfahrene Experten als Leiter dieser wichtigen Abteilungen zu gewinnen“, sagt Sylvie Matherat. Pamela Root tritt die Nachfolge der Managerin Nadine Faruque an, die sich aus persönlichen Gründen entschieden hat, die Deutsche Bank im März 2016 zu verlassen. Peter Hazlewood folgt auf Ulrich Göres, der die Bank auf eigenen Wunsch Ende Januar 2016 verlassen hat. Dietmar Braun