Deutliches Wachstum

Foto: © adam121 - Fotolia.com

Die Llloyd Fonds AG befindet sich auf Wachstumskurs: Während Konzernergebnis und Liquidität deutlich gesteigert wurden, war die Summe aus Umsatzerlösen und Finanzergebnis leicht rückläufig.

Nach vorläufigen Berechnungen hat die Lloyd Fonds AG im vergangen Jahr zum dritten Mal in Folge das eigene Konzernergebnis verdoppelt: Lag es im Jahr 2014 bei 0,8 Mio. Euro, wurden 2015 1,6 Mio. Euro erzielt. Für das abgelaufene Jahr sind es vermutlich 3,2 Mio. Euro. Der Hamburger Investment- und Assetmanager hat damit seine Prognose aus der Jahresmitte übertroffen, die von einem Konzernergebnis zwischen zwei und drei Mio. Euro ausging. Aufgrund der erfolgreichen Geschäftstätigkeit im Herbst und Winter wurde diese Prognose jeweils nochmal angehoben.

„Die Basis für das sehr gute Ergebnis liegt in unserem erfahrenen Management-Team, das Marktchancen zu nutzen weiß“, sagt Dr. Torsten Teichert, CEO der Lloyd Fonds AG. „Vor dem Hintergrund unserer erfreulichen Geschäftsentwicklung beraten Vorstand und Aufsichtsrat über die Verwendung des Jahresergebnisses.“

Mit einem EBT von voraussichtlich 3,2 Mio. Euro wurde das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (1,8 Mio. Euro) um 72 Prozent gesteigert. Etwas zurückgegangen ist die Summe aus Umsatzerlösen und Finanzergebnis: Lag dieses 2015 noch bei 12,6 Mio. Euro, wurden im letzten Jahr 11,9 Mio. Euro erreicht. Gesteigert wurde hingegen die Konzernliquidität, die Ende 2016 bei 11,7 Mio. Euro lag, 1,5 Mio. Euro mehr als zum Vorjahreszeitraum. Die endgültigen Zahlen werden bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichtes im April klar. (ahu)

www.lloydfonds.de