Deutliches Wachstum bei ÖKOWORLD Fonds

Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender von ÖKOWORLD / Foto: © ÖKOWORLD

Die Fondspalette von ÖKOWORLD hat ihren Umsatz in den letzten beiden Jahren mehr als verdoppelt. Ein im vergangenen Jahr aufgelegter Fonds hat nun ein prestigeträchtiges Rating erhalten.

In diesem Jahr haben die Fonds der ÖKOWORLD AG einen Netto Umsatz von 112 Mio. Euro erzielt. Damit setzt sich eine positive Tendenz fort.

Wie folgt teilen sich die Netto-Umsatz-Zahlen

Januar bis 31. August der vergangenen drei Jahre mit steigender Tendenz auf:

August 2016 = 57,05 Mio. Euro

August 2017 = 75,95 Mio. Euro

August 2018 = 112,52 Mio. Euro

Mit dem ROCK ‘N’ ROLL FONDS bietet ÖKOWORLD Eltern, Großeltern etc. seit einem Jahr die Möglichkeit, in die Zukunft ihrer Nachkommen zu investieren (finanzwelt berichtete). Der von Chief Investment Officer Alexander Mozer und seinem Team verwaltete erste Elternfonds der Welt wurde kürzlich mit den begehrten 5 Sternen von Morningstar ausgezeichnet.

„Unsere Fonds bieten den aktuell schwierigen politischen Ereignissen und der damit verbundenen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung rund um den Globus die Stirn. Wir bieten in unseren Produkten den alternativen Kapitalismus. Das wird, wie die Zahlen zeigen, gerne angenommen. Sowohl von den Vertriebspartnern im Bereich der Sparkassen und Volksbanken, die von Vertriebsleiter Felix Schnella und seinem Team betreut werden, aber auch in unserem hauseigenen Privatkundenvertrieb unter der Leitung meines Vorstandskollegen Torsten Müller. Die Rock-‘n‘-Roll-Idee als Elternfonds haben wir im September 2017 auf den Markt gebracht. Und jetzt sind bereits die 5 Sterne von Morningstar da. Wenn das nicht zu positiven und „rockigen“ Gefühlen führt. Bei unseren Vertriebspartnern, unseren Kundinnen und Kunden sowie natürlich bei uns ÖKOWORLDlern selbst“, kommentiert Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender der ÖKOWORLD AG. (ahu)

www.oekoworld.com