Deutliche Steigerung bei BVT

Tibor von Wiedebach-Nostitz, geschäftsführender Gesellschafter der BVT Holding / Foto: © BVT

Im vergangenen Jahr hat die BVT Unternehmensgruppe ihr Platzierungsergebnis um ein gutes Drittel gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Zudem wurden mehrere Fonds ausplatziert.

BVT hat im vergangenen Jahr bei professionellen, semiprofessionellen und privaten Anlegern insgesamt 228 Mio. Euro Eigenkapital eingeworben, 36 % mehr als im Jahr 2017 als 167 Mio. Euro akquiriert wurden. Mit 85 % machten professionelle und semiprofessionelle Anleger den Löwenanteil aus.

Blick nach Westen

Auch im abgelaufenen Jahr bildeten US-Immobilien einen Investitionsschwerpunkt des Unternehmens, das bereits seit 1976 in dieser Assetklasse aktiv ist. So wurden im Rahmen der Residental USA Serie zwei weitere Beteiligungen für institutionelle Investoren aufgelegt, die in die Entwicklung und Veräußerung von US-Wohnimmobilien (Multi-Family Residental) investieren. Zudem wurde Ende des vergangenen Jahres mit dem TS PE Pool II ein neues Angebot im Bereich Private Equity auf den Markt gebracht (finanzwelt berichtete). Des Weiteren wurden zum Jahresende zwei Spezial-AIF mit Investitionsfokus auf Zweitmarktbeteiligungen an Immobilien zum Jahresende geschlossen. In diesem Jahr sollen neue Angebote folgen.

Ausplatzierung von Publikums-AIF

Ende des vergangenen Jahres vermeldete BVT, dass der Publikums-AIF BVT Ertragswertfonds Nr. 6 ausplatziert ist (finanzwelt berichtete). Ein Folgefonds befindet sich derzeit in Vorbereitung. In diesem Jahr in der Platzierung befinden sich die Multi-Asset-Fonds der BVT Concentio/ Top Select Fund Serien, die Privatanlegern als Dachfonds insbesondere auch den Zugang zu attraktiven institutionellen Fonds bieten sowie eine Investitionsmöglichkeit in Immobilienbeteiligungen, die am Zweitmarkt erworben werden.

“Mit unserem Produktportfolio bieten wir 2019 sowohl institutionellen Partnern als auch Privatkunden chancenreiche Investitionsmöglichkeiten in Sachwerte und Unternehmensbeteiligungen – insbesondere im stark nachgefragten Segment US-Immobilien”, so Tibor von Wiedebach und Nostitz-Jänkendorf, Geschäftsführer der BVT Holding. (ahu)

www.bvt.de