Der wahre Chef…

Foto: © Minerva Studio - stock.adobe.com

… ist meistens ein Bürohund. Jedenfalls denkt er das. Na ja, was man so denken nennen kann. Also, wenn ich unseren Bürohund so sehe, dann werde ich fast neidisch. Ich möchte entweder als Spielerfrau oder als Bürohund wiedergeboren werden. Im Ernst: Bürohunde sind super fürs Büro-Klima. Sie sorgen für Bewegung und Begeisterung. Deswegen starten wir mit unserer kleinen Bürohunde-Reihe, in der wir die vierbeinigen Freunde unserer Geschäftspartner und Leser vorstellen wollen. Wer als Makler oder in unserer Branche arbeitet und so ein kleinen süßen Wauzi hat, immer her damit. Viel Spaß! (lvs)

“Unser Bolle ist einfach der beste Bürohund, da er uns schon seit 12 Jahren ein treuer Begleiter und oftmals der „Mitarbeiter des Monats“ bei Schüller & Cie. ist. Er ist natürlich sehr friedlich und bei vielen Kunden und Besuchern der Hit, da er einfach eine fröhliche Büroschnauze ist, auch bei Kindern – die gern bei uns gesehen sind – ist er der Hit und wirkt beruhigend. Jeder der „rein“ kommt hat sofort ein Lächeln auf den Lippen, begrüßt den Hund und es herrscht eine positive Atmosphäre dank Bolle. Weiterhin ist es von Vorteil, ab und zu mal an die frische Luft mit ihm zu gehen, somit sammelt man automatisch neue Energie.”

“Snoopy als Feel-good-Manager auf vier Pfoten. Wenn Cocker Spaniel Snoopy morgens durch die Eingangstür von insinno saust, ist er nicht zu überhören. Der gut gelaunte Mitarbeiter auf vier Pfoten springt mit voller Energie den langen Flur entlang. Im Regal angelt sich Snoopy als erstes seinen Teddy hervor und fordert die Kolleginnen und Kollegen zum Spielen auf. Kurz darauf ist aber Schlafen angesagt, denn Snoopy gehört bereits zum älteren Semester. Zwischendurch steht er auf und streift durch das Büro auf der Suche nach Streicheleinheiten. Dabei lauscht er den Vertriebsgesprächen über die insinno.financesuite und freut sich über jeden neuen Makler, der seine Beratung digital abbilden möchte. Denn Erfolg wird bei insinno gefeiert, natürlich auch mit extra Goody für den Feel-good-Manager! Über eine angemessene Leckerli-Ration möchte er jedoch nochmal verhandeln…”

Weiter auf Seite 2