DDV: Risikoneigung privater Zertifikate-Anleger mit großer Bandbreite

ebc05d8a9bed884c.derivate.jpg
© FM2 - Fotolia.com

Die Risikobereitschaft online-affiner Zertifikate-Anleger weist große Unterschiede auf. Die Bandbreite reicht von sicherheitsorientiert bis spekulativ. Das zeigt die aktuelle Online-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV), an der sich insgesamt 5.618 Personen beteiligt haben.

(fw/ah) Während sich mehr als 42 Prozent der Befragten entweder als sicherheitsorientiert oder begrenzt risikobereit einstufen, zeigen 18 Prozent eine mittlere Risikobereitschaft. 13 Prozent sind vermehrt risikobereit und 28 Prozent gehen sogar die Risiken einer spekulativen Anlage ein. “Das Ergebnis unserer Umfrage unterstreicht, dass es bei den Privatanlegern keinen Max

Mustermann gibt. Die Privatanleger unterscheiden sich auch in ihrer Risikoneigung ganz erheblich. Es darf nicht zu einer Bevormundung der Anleger kommen, die bereit und willens sind, für höhere Renditechancen auch größere Risiken einzugehen. Politiker und Verbraucherschützer sollten dies respektieren. Wissen und Transparenz sind und bleiben der beste Anlegerschutz. Hierauf sollten sich Politik, Verbraucherschutz und Finanzbranche gemeinsam konzentrieren”, so Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV.

www.deutscher-derivate-verband.de