DAX weiterhin im Kurskorsett

Christian Henke

Am Freitag vergangener Woche konnten sich die Marktteilnehmer auf dem Frankfurter Börsenparkett über Kursgewinne freuen. Der deutsche Leitindex schloss knapp unterhalb der Marke bei 10.600 Punkten. Trotz dieser erfreulichen Entwicklung kurz vor dem Wochenende hält sich der DAX weiterhin in einer charttechnischen Schiebezone auf. Nach oben steht die Barriere bei rund 10.800 Zählern im Weg. Nach unten konnte zuletzt die Unterstützung bei 10.400 Punkten Schlimmeres verhindern. Die Anleger warten daher auf neue und nach Möglichkeit kurstreibende Impulse.

Ausblick

Am heutigen Tag werden Konjunkturdaten vor allem aus den USA erwartet. Diesseits des Atlantiks stehen die Industrieproduktion sowie die Kapazitätsauslastung für den Monat September auf der Agenda. Des Weiteren werden die US-Konzerne Bank of America und Netflix ihre Quartalszahlen vorlegen.

Vorbörslich zeigt sich der DAX mit aktuell 10.554 Punkten gegenüber dem Schlusskurs der Vorwoche ein wenig schwächer. Beim Euro streiten sich Bullen und Bären um die psychologische Marke bei 1,1000 USD. Im Augenblick notiert die Gemeinschaftswährung leicht darunter. Gold legt minimal auf 1.255 USD je Feinunze zu.

Marktkommentar von Christian Henke, IG

www.ig.com