Daumen hoch zu Down Under

4. Wie wurde die Restrukturierung abgeschlossen?

• Die Restrukturierung der australischen Quintis-Gruppe wurde mit der am 30.10.2018 vollzogenen Rekapitalisierung erfolgreich beendet.

• Das neu geschaffene Unternehmen Quintis (Australia) Pty Limited wurde von dem neuen Gesellschafter-Konsortium um BlackRock mit frischem, voll eingezahltem Kapital in Höhe von etwa AUD 145 Mio. ausgestattet und übernahm das Geschäft, die Vermögenswerte sowie die Tochtergesellschaften der börsennotierten Quintis Ltd.

• Wesentliche Alt-Verbindlichkeiten, wie die Put-Option für eine Plantage, die letztlich zur Einleitung der Voluntary Administration geführt hatten, und Risiken aus verschiedenen Gerichtsverfahren verblieben jedoch bei der alten Quintis Ltd und stellen somit keine Belastung für das Geschäft der neuen Quintis dar.

• Damit gilt die Finanzierung für die kommenden Jahre als gesichert.

• Die neu aufgestellte Quintis wird sich auf die Bewirtschaftung und Vermarktung von Sandelholz konzentrieren.

• Die über 200 Arbeitsplätze bei Quintis wurden weitestgehend beibehalten und das Investment von über 3.600 australischen Privatanlegern sowie internationalen institutionellen Investoren (darunter die Jäderberg & Cie.-Gruppe und damit ihre Anleger) erfolgreich geschützt.

• Alle internationale Plantagen-Investoren sind weiterhin bei Quintis „mit an Bord“.

• Die Verlierer dieser Krise sind die Aktionäre der börsennotierten, „alten“ Quintis. Sie werden höchst-wahrscheinlich ganz leer ausgehen. Zugunsten der Leerverkäufer.

5. Welche Auswirkungen hatten die Geschehnisse auf die JC-Investment?

Plantagen-Betreuung durch Quintis?

• Während der gesamten Restrukturierungsphase hat Quintis sämtliche Bewirtschaftungsaufgaben vollumfänglich und in der gewohnten Qualität ausgeführt, es gab zu keinem Zeitpunkt Einschränkungen in der Pflege der JC-Plantagen.

• Die Bewirtschaftungs- und sonstigen Verträge der Jäderberg & Cie.-Gruppe wurden auf die neue Quintis übertragen, d.h. alle JC-Plantagen werden auch weiterhin von Quintis umfassend und ohne Einschränkungen betreut. Im Rahmen der Vertragsübertragung auf die neue Quintis wurden u.a. die Kosten für das Plantagenmanagement auf eine Ist-Kosten-Basis umgestellt (vorher waren Festbeträge vorgesehen).

JC Sandalwood Investments

• Die infolge der Restrukturierung von Quintis erforderlichen Anpassungen (z.B. Änderungen der Vertragspartner, Vertragsanpassungen etc.) haben wir in allen neuen Investment-Vehikeln berücksichtigt.

• Zudem hatte Quintis Ende 2017 im Zuge der Restrukturierung bei der Bilanzierung diverse Abwertungen vorgenommen und hierbei – basierend auf den hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Ernte-ergebnissen des Jahres 2017 – die biologischen Ertragserwartungen revidiert. Die vorgenommenen Abschläge bei den biologischen Ertragserwartungen wurden in den Vermögensanlagen vollumfänglich einkalkuliert, auch wenn die Ernteresultate des Jahres 2018 wieder deutlich besser ausgefallen sind.

JC-Mitteilungen zur Restrukturierung von Quintis:

• 22.01.2018: Quintis unter Voluntary Administration

• 24.01.2018: Quintis Restrukturierungs-Team hat angefangen

• 19.04.2018: Statusbericht und Reisebericht März 2018

• 31.05.2018: Quintis-Restrukturierung kurz vor erfolgreichem Abschluss

• 08.06.2018: Quintis-Restrukturierung beschlossen!

• 09.10.2018: Quintis-Restrukturierung gerichtlich genehmigt

• 30.10.2018: Quintis-Restrukturierung offiziell vollendet

(ahu)