“Das zeigt, dass wir in die richtige Richtung gehen”

Ralph Konrad, Vorstand der JDC Group / Foto: © JDC

Die JDC Group AG befindet sich weiter auf starkem Wachstumskurs. Das geht aus den heute veröffentlichten Zahlen für die ersten drei Quartale hervor. Besonders erfreulich lief die Entwicklung in einer eigentlich umsatzschwachen Zeit. Auch die langfristige Finanzierung ist gesichert.

Zwischen Januar und September hat die JDC Group AG einen Umsatz von 79,6 Mio. Euro erwirtschaftet, eine Steigerung um ca. 20 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Besonders dynamisch entwickelte sich das dritte Quartal, wo der Umsatz um 24 % stieg. Dass sich ausgerechnet die Monate Juli, August und September so stark entwickelten, ist eher ungewöhnlich, wie Ralph Konrad erläutert. „Das dritte Quartal ist aufgrund der Sommerpause in unserer Branche normalerweise das schlechteste des Jahres. Dass wir in so einem Quartal im Umsatz noch stärker zulegen konnten als in den übrigen Quartalen zeigt, dass die Unternehmensentwicklung weiter in die richtige Richtung gehen wird“, so der Finanzvorstand von JDC.

Der Löwenanteil des Umsatzes in den ersten drei Quartalen entfiel auf den Geschäftsbereichs Advisortech, wo 66,5 Mio. Euro erwirtschaftet wurden, 22 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Der deutliche Anstieg konnte verzeichnet werden, obwohl aus den neuen Kooperationen mit der Sparda Bank Baden-Württemberg, BMW und der comdirekt Bank bislang kaum Umsätze enthalten sind. Im Segment Advisory wurden in den ersten neun Monaten 19,3 Mio. Euro umgesetzt, eine Steigerung um 8 % gegenüber den ersten drei Quartalen 2018. Auch hier erwies sich das dritte Quartal mit einer Umsatzsteigerung von 11 % als sehr stark. Die Umsatzsteigerungen sorgten auch dafür, dass das EBITDA mit 2,8 Mio. Euro um deutliche 45 % über dem Wert des Vorjahreszeitraums lag. Auch hier erwies sich das dritte Quartal als besonders stark, denn in diesem wurde das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 100 % auf 0,45 Mio. Euro gesteigert.

„Die Ergebnisse der ersten 9 Monate sind für uns sehr erfreulich“, so Ralph Konrad über die Zahlen der ersten drei Quartale. „In den letzten Tagen und Wochen konnten wir die Erfolge monatelanger harter Arbeit und Vorbereitungen einfahren: Der Weltkonzern Great-West Lifeco ist nach siebenmonatigem Inhaberkontrollverfahren wirksam Ankeraktionär geworden, der Versicherungs-Makler der comdirect Bank ist auf Basis der JDC Technologie live gegangen, wir konnten die Volkswagen Bank als neuen Großkunden gewinnen und wir konnten zuletzt mit der erfolgreichen Platzierung der neuen Anleihe auch die Finanzierung der JDC Gruppe langfristig sicherstellen“, ergänzt CEO Dr. Sebastian Grabmaier. „Zudem freuen wir uns, dass sich das Unternehmenswachstum durch die eingeschlagene Digitalisierungsstrategie weiter beschleunigt und die Ertragslage nachhaltig verbessert. Jetzt schauen wir positiv ins vierte Quartal und in das neue Jahr 2020.“

Um die ausstehende, im Mai fällig werdende, Anleihe der JDC-Tochter Jung, DMS & Cie. Pool GmbH über 15 Mio. Euro zu refinanzieren, wurde eine neue Anleihe von bis zu 25 Mio. Euro emittiert. Diese konnte aufgrund der großen Nachfrage vorzeitig geschlossen werden, womit die Finanzierung des JDC-Konzerns langfristig gesichert ist. (ahu)