Das waren die BU-Experten-Tage 2017

Foto: © BU-Expertenservice GmbH

Gestern fand in Leipzig die dritte und letzte Veranstaltung der Roadshow “BU-EXPERTEN-Tage 2017” der BU-Expertenservice GmbH statt. Insgesamt konnte das Schweinfurter Unternehmen auf seiner Roadshow, die zuvor in Frankfurt und Nürnberg Station machte, fast 140 Teilnehmer und Fachbesucher begrüßen, die sich über das Thema “BU” informierten. Christian Schwalb, Vertriebsleiter der BU-Expertenservice GmbH, zeigt sich über die seit Jahren wachsende Nachfrage erfreut.

Die Veranstaltungen waren in drei Abschnitte gegliedert:

ASSEKURATA:

Die Ratingagentur ASSEKURATA, Kooperationspartner der BU-Expertenservice GmbH, stellte die Hintergründe des Zertifizierungs-Verfahrens “FAIR” für BU-Versicherer vor. Mit dem Verfahren, das die ASSEKURATA gemeinsam mit der BU-Expertenservice GmbH entwickelt hat, lassen Versicherer ihre Abläufe im Bereich der BU-Leistungsfall-Bearbeitung überprüfen und bewerten. Versicherer, denen bescheinigt wird, dass sie jeden BU-Fall nach einem klar festgelegten Rahmen und einer hohen Kundenorientierung bearbeiten, erhalten das begehrte Siegel. Dieses biete Vermittlern und Endkunden eine zusätzliche Form der “Positiv-Selektion”, um den aus ihrer Sicht geeigneten BU-Versicherer zu identifizieren. Nach Ansicht der BU-Expertenservice GmbH stellt das Verfahren eine echte Notwendigkeit dar, um keine Black-Bock mehr im Leistungsfall vermitteln zu müssen.

RECHTSANWÄLTE:

Ebenfalls zu den Kooperationspartnern der BU-Expertenservice GmbH zählen die Rechtsanwälte Björn Thorben Jöhnke (JÖHNKE & REICHOW, Hamburg), der für den Norden Deutschlands zuständig ist, Christian Meisl (GRODA & PARTNER, Regensburg), zuständig für Süddeutschland und Tobias Strübing (WIRTH Rechtsanwälte, Berlin), zuständig für die Mitte und den Osten Deutschlands. Alle drei traten auf jeweils einer Veranstaltung auf und berichteten über potentielle Haftungsfallen für Versicherungsvermittler, die sich bei der Vermittlung und Betreuung von BU-Verträgen ergeben können. Besonders die aktuelle Rechtsprechung zur Dokumentations-Pflicht sowie zur Rechtsschutz-Versicherung dürfte von vielen Zuhörern mit großem Interesse aufgenommen worden seien. Die Begleitung von BU-Leistungsfällen wurde dabei differenziert bewertet. Alle Veranstaltungen endeten mit einer Fragerunde aller Teilnehmer an die Fach-Experten auf dem Podium.

PRAXIS-FÄLLE von STEPHAN KAISER:

Zum Abschluss sprach BU-Expertenservice GmbH-Geschäftsführer Stephan Kaiser über 9 Praxis-Fälle aus der täglichen Arbeit. Dabei wurde deutlich, dass BU-Fälle nicht nur aus Verschuldungsgründen auf Seiten der Versicherer oft sehr komplex und langwierig sein können. Auch die Kompetenz des Bearbeiters trägt entscheidend zu einer erfolgreichen Abwicklung von komplexen BU-Leistungsfällen bei. (ahu)

www.bu-expertenservice.de