Dank digitaler Technik ab 10 Euro in Immobilie investieren

Das Objekt "Historisches Lüneburg" / Foto: © KlickOwn

Auf der Crowdinvesting-Plattform KlickOwn wurde die Erstemssion der Immobilie „Historisches Lüneburg“ erfolgreich abgeschlossen. Dank moderner Technik konnten sich daran auch Anleger mit begrenztem Budget beteiligen.

Die Emissionen auf KlickOwn erfolgen ausschließlich über sogenannte tokenisierte Wertpapiere, auch Security Token genannt. Der gesamte Emissionsprozess geht dabei vollständig digitalisiert über die Bühne, auf traditionelle Papierurkunden wird verzichtet. Zur Verwahrung der Token seiner Anleger nutzt KlickOwn den Crypto Custody Service des Bankhaues von der Heydt. Hierfür werden die Wallets des Bankhauses vom Berliner FinTech Bitbond als White-Label-Lösung in die Investorenkonten integriert. Das Bankhaus von der Heydt ist das eine der ersten Banken, die hierzulande aktiv die Verwahrung von Security Token anbieten.

Die Erstemission auf KlickOwn hat ihren Zielwert von 1,5 Mio. Euro vollständig vor Abschluss der Zeichnungsperiode erreicht. Seit dem 1. Juli können die KHL Token von den Anlegern abgerufen werden. Diese haben eine Laufzeit von drei Jahren. Weil der Eigentumsnachweis über Security Token erfolgen, kann KlickOwn eine verhältnismäßig geringe Mindestanlagesumme von 10 Euro anbieten. Da ein KHL Token einen Nennwert von 1 Euro hat, können auch kleinste Teile gehandelt werden.

Bitbond schuf für beide Parteien die technischen Voraussetzungen und unterstützt sowohl KlickOwn als auch das Bankhaus von der Heydt als Innovationspartner. KlickOwn verwendet die Tokenisierungs-Technologie von Bitbond um Token für seine Emissionen auf der Stellar Blockchain zu erstellen und einen effizienten Anmeldeprozess für Investoren anzubieten. Das Bankhaus von der Heydt nutzt die von Bitbond angebotene Technologie für die Verwahrung digitaler Assets. Weitere gemeinsame Projekte sind geplant. Unter anderem soll zukünftig mit Hilfe der Bitbond Technologie ein digitales Abbild des Euros durch das Bankhaus von der Heydt herausgegeben werden. Dadurch können Zahlungen über die KlickOwn Plattform effizient und in Echtzeit abgewickelt werden. (ahu)