“Damit können wir Mehrarbeit vermeiden”

Matthias Brauch, Geschäftsführer von softfair / Foto: © softfair

softfair und xbAV verknüpfen ihre Systeme. Vermittler sollen dabei von einer deutlichen Arbeitserleichterung profitieren.

Zwischen dem AkquiseCenter von softfair und der xbAV-Plattform wird eine Schnittstelle eingerichtet. Dadurch können Vermittler die Kundendaten aus dem AkquiseCenter als Berechnungsgrundlage nutzen und auch die geschlossenen Verträge im CRM-System verwalten. Die Einrichtung der Systemverknüpfung ist für den 31. Mai 2020 anvisiert.

„Mit der Schnittstelle zu xbAV können unsere Kunden zu einem weiteren Anbieter in der Branche komfortable Schnittstellen nutzen und so Mehrarbeit durch doppelte Eingaben vermeiden“, so Matthias Brauch, Geschäftsführer von softfair. „Die bAV ist ein überaus wachstumsstarker Markt mit enormem Potenzial. Unsere Kunden können sich diesen ab sofort ganz einfach, professionell und effizient erschließen.“

„Mit der softfair-Schnittstelle bieten wir unseren Kundinnen und Kunden einen großen Mehrwert, denn sie erleichtert ihr Tagesgeschäft enorm. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, ergänzt Martin Bockelmann, CEO bei xbAV. (ahu)