creditshelf gewinnt bedeutenden Investor

Dr. Daniel Bartsch, Vorstand und Gründungspartner von creditshelf / Foto: © creditshelf

Ein börsennotierter deutscher Konzern hat der creditshelf AG 20 Mio. Euro zugesagt. Damit gewinnt der Frankfurter Mittelstandsfinanzierer einen weiteren bedeutenden Kredit-Investor.

Der Betrag soll als Teil des Corporate Cash Managements in KMU-Kredite investiert werden. Über die Investition in creditshelf möchte das Unternehmen kurzfristige Liquiditätsüberschüsse verlagern. Dabei werden bewusst Kredite mit kürzeren Laufzeiten in gleichen Tranchen investiert und zur Risikostreuung ein entsprechendes Kreditportfolio aufgebaut.

„Das anhaltende Tiefzinsumfeld stellt Investoren vor große Herausforderungen. Wir freuen uns nun erstmalig einen klassischen börsennotierten Konzern aus Deutschland in den Kreis unserer Kreditinvestoren aufzunehmen. Dies zeigt, dass unsere Rolle als Originator von KMU-Krediten im Markt immer stärker von Institutionen wahrgenommen wird“, so Dr. Tim Thabe, CEO von creditshelf.

Die Bedeutung der flexiblen Finanzierungslösungen von creditshelf für mittelständischer Kreditnehmer und Private Equity-Sponsoren hat in den letzten Jahren als Ergänzung der Angebote von Banken ständig zugenommen. Auch auf Seiten der institutionellen Investoren stößt diese neue Art der Anlage auf sehr großes Interesse, da ihnen hiermit eine bisher nur Banken offenstehende Assetklasse mit einem interessanten Rendite-Risiko-Profil zur Verfügung steht. Die steigende Nachfrage macht sich auch in den Geschäftszahlen von creditshelf bemerkbar, das seinen Umsatz im ersten Halbjahr deutlich erhöht hat (finanzwelt berichtete).

„Durch die kontinuierliche Verbreiterung unserer Investorenbasis steigt unsere Attraktivität für mittelständischen Kreditnehmer“ erläutert Dr. Daniel Bartsch, COO von creditshelf. „Diese erhalten nicht nur schnellere Kredite, sondern profitieren bei entsprechender Bonität auch von einer günstigeren Finanzierung.“ (ahu)

www.creditshelf.com