Commerzbank und DFB setzen Partnerschaft fort

v.l.n.r.: Silvia Neid

Die Commerzbank verlängert ihre Premium-Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB). Mit einer Unterschrift erneuerten Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank, und Reinhard Grindel, DFB-Präsident, heute die seit 2008 bestehende Partnerschaft.

(fw/rm) Damit steht die Bank bis Ende 2018 weiterhin an der Seite der Herren- und Frauennationalmannschaft sowie aller Juniorennationalmannschaften. „Ich freue mich, dass wir die erfolgreiche Partnerschaft fortsetzen. Die DFB-Premium-Partnerschaft ist eine der attraktivsten Sponsorships in Deutschland. Fußball besitzt eine große emotionale und integrative Kraft“, so Zielke. „Die Partnerschaft ist ein wichtiger Baustein zur weiteren Stärkung unserer Marke.“ Allein die DFBKampagne anlässlich der Fußballweltmeisterschaft von April bis Ende Juni 2014 hat 80.000 neue Kunden gebracht. Eine Marktforschung aus dem Jahr 2015 zeigt: Das DFB-Sponsoring führt zu mehr Sichtbarkeit, Sympathie und Vertrauen für die Bank und ihre Produkte. „Die Commerzbank ist für uns seit Jahren ein engagierter und zuverlässiger Partner. Sie fördert nicht nur den Spitzenfußball, sondern bringt sich auch in die Nachwuchsförderung ein. Das Projekt ,DFB-Junior- Coachʻ ist für uns ein besonders wichtiger Schwerpunkt der Partnerschaft“, so Grindel. Seit 2013 ist die Commerzbank nationaler Partner der Initiative „DFB-Junior-Coach“. Das Projekt verbindet Schule, Fußball und berufliche Orientierung. Es stellt eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierung dar und dient als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit. Neben der fußballerischen Ausbildung wird der Trainernachwuchs auch auf berufliche Herausforderungen vorbereitet. Im Rahmen dieser Projektpartnerschaft werden seitdem jährlich rund 4.000 Junior-Coaches in insgesamt 200 Schulen ausgebildet. Das Engagement für die Frauennationalmannschaft hat die Commerzbank mit der Verlängerung der Premium-Partnerschaft erweitert. Dazu zählen unter anderem das Bereitstellen der Einlaufeskorte bei Heimländerspielen und das Branding der Trainings- und Freizeitkleidung. Neu ist auch die Kooperation mit den DFB-Onlineportalen fussball.de und dfbnet.org. Der Schwerpunkt des Commerzbank-Sportsponsorings liegt auf dem Fußball: Seit 2002 ist die Bank Partner von Eintracht Frankfurt, rund 10 Jahre unterstützte sie den 1. FFC. Seit 2005 ist sie zudem Namensgeber der Commerzbank-Arena. Darüber hinaus richtet sie seit 1975 den „Drumbo-Cup“ aus, Deutschlands größtes Hallenfußball-Schulturnier in Berlin. Das gesellschaftliche Engagement der Commerzbank für den Breitensport ist langfristig und nachhaltig. Das zeigt sich auch an einem der bekanntesten deutschen Talentförderwettbewerbe: „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“, das die Commerzbank zusammen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund jährlich an 50 Vereine verleiht, wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Bildunterschrift von links nach rechts: Silvia Neid, Bundestrainerin Frauen-Nationalmannschaft Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank Reinhard Grindel, DFB-Präsiden Hans-Dieter Flick, DFB-Sportdirektor www.commerzbank.de