Comgest gewinnt nächsten Award

Thorben Pollitaras, Deutschland-Geschäftsführer Comgest / Foto: © Comgest

Bei den diesjährigen Morningstar Fund Awards – Germany in Frankfurt erhielt Comgest eine Auszeichnung als „Bestes Fondshaus Aktien“. Vielleicht muss man sich die Pariser Fondsboutique bald Gedanken machen, wo sie die ganzen Auszeichnungen noch unterbringen will.

Bei den Morningstar Fund Awards wurden die Preise in zwei Gruppen verliehen: So gab es einmal die „Category Awards“, bei denen herausragende Leistungen auf Einzelfondsebene prämiert wurden. Bei den „Fund House Awards“ erhalten auch die besten Fondshäuser eine Auszeichnung. Diese werden in den drei Kategorien „Best Fund House: Equity“, „Best Fund House: Fixed Income“ sowie „Best Fund House: Overall“ vergeben. Grundlage für die Auszeichnungen bildet das Morninstar Sterne Rating. Hier erreichte Comgest 4,67 von 5 möglichen Sternen und konnte sich somit gegen zwei Mitbewerber durchsetzen.

„Diese Auszeichnung unterstreicht die Perfektion unseres Quality Growth Ansatzes und bestätigt damit die Anlagephilosophie, welche wir seit mehr als 30 Jahren konsequent verfolgen. Unsere Strategie, auf Titel mit Qualitätswachstum zu setzen, ist der Schlüssel unseres Erfolgs und wird es auch zukünftig bleiben“, erklärt Thorben Pollitaras, Deutschland-Geschäftsführer von Comgest.

Bald neuer Trophäenschrank nötig?                        

Vergangenen Monat konnte sich Comgest zum über einen Goldenen Bullen als „Fondsboutique des Jahres“ freuen. Das französische Unternehmen erhielt die vom Finanzen-Verlag vergebene Auszeichnung bereits zum vierten Mal in Folge. Ebenfalls zum vierten Mal hintereinander erhielt Comgest bei den Scope Investment Awards, ehemals Feri EuroRating, den Titel als bester Aktienfondsmanger. Auch bei den Sauren Golden Awards und bei den Thomson Reuter Lipper Fund Awards erhielt Comgest Auszeichnungen in mehreren Kategorien. (ahu)

www.comgest.com