Zum besten Fondsmanager gekürt

Chris Hart

Chris Hart, Portfoliomanager des Robeco BP Global Premium Equities wurde von Morningstar in der Kategorie Aktien weltweit zum „Europäischen Fondsmanager des Jahres” erklärt. Die Jury überzeugten bei ihrer Entscheidung unter anderem Harts Erfahrung als Analyst und Portfoliomanager, sein Geschick bei der Einzeltitelauswahl und die erzielten risikobereinigten Renditen.

(fw/rm) „Bei Betrachtung von drei wie auch von fünf Jahren liegt der Fonds im obersten Zehntel seiner Vergleichskategorie“, erklärt Morningstar mit Blick auf die Performance. Ende April wurde die Investmentgesellschaft Robeco für ihre Aktien-Expertise und ein renditestarkes Fondsmanagement ausgezeichnet: Fondsmanager Chris Hart ist für das Analysehaus Morningstar in diesem Jahr „bester europäischer Fondsmanager in der Kategorie Aktien weltweit”. In der Begründung der Jury heißt es über den langjährigen Portfoliomanager des globalen Aktienfonds Robeco BP Global Premium Equities unter anderem: „Seit Juli 2008 managt Hart globale Aktienfonds, und er hat maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Umsetzung des gut konzipierten, für Robeco Boston Partners charakteristischen Investmentprozesses. Dieser basiert auf Bewertungskennzahlen, Fundamentaldaten von Unternehmen und Geschäftsdynamik. Hart hat auch bei der Einzeltitelauswahl großes Geschick bewiesen. Seine eindrucksvolle Erfolgsbilanz ist vor allem auf eine konsequente Einzeltitelauswahl zurückzuführen, durch die er in fast allen Sektoren, Regionen und Börsenkapitalisierungskategorien Mehrwert generiert hat.” Robecos Drei-Kreise-Ansatz: Bestätigung einer langjährigen Anlagestrategie „Die Auszeichnung ‚Europäischer Fondsmanager des Jahres‘ für 2016 in der Kategorie ‚Aktien weltweit‘ freut uns sehr. Chris Hart setzt nach der bewährten Bottom-Up-Strategie unserer Tochtergesellschaft Robeco Boston Partners auf unterbewertete Aktien mit positivem Geschäftsmomentum“, kommentiert Ingo Ahrens, Leiter der deutschen Niederlassung der Robeco-Gruppe, die Auszeichnung. Portfoliomanager Chris Hart sieht sich in seiner Anlagestrategie bestätigt: „Das Vertrauen auf unseren Drei-Kreise-Ansatz bestehend aus Bewertung, Fundamentaldaten und Momentum hat sich für unsere Kunden ausgezahlt und wird in der Branche anerkannt.“ Sein Fonds konnte sich bereits 2014 in der Morningstar-Analyse in seiner Vergleichsgruppe „Aktien weltweit“ in insgesamt neun europäischen Ländern durchsetzen – eine bis dato einzigartige Leistung. Derzeit verwaltet Hart ein Fondskapital in Höhe von knapp 1,6 Milliarden Euro (Stand: 31. März 2016). Robeco managt Aktienportfolios sowohl am Hauptsitz in Rotterdam als auch von anderen Standorten aus, unter anderem den USA und Hongkong. Die Produktpalette reicht von globalen und regionalen Aktienprodukten der Kategorien „Core“ und „Value“ bis hin zu thematischen sowie High-Conviction-Strategien. Zu den Kernexpertisen gehören auch rein quantitativ verwaltete Aktienportfolios, einschließlich Enhanced-Indexing- und Low-Volatility-Strategien. Die Morningstar-Analysten befassen sich mit der Qualität des Fondsmanagements, mit dem Investmentprozess, der dem Fonds zugrunde liegt, der Qualität der Muttergesellschaft, einschließlich ihres Umgangs mit den Anteilinhabern ihrer Fonds, mit der Performance und den Kosten. www.robeco.nl