Catella weiter auf Expansionskurs

Immobilieninvestoren sollten sich nicht nur in den Metropolregionen nach Anlageobjekten umschauen/ Foto: © Tiberius Gracchus fotolia.com

Die Catella Real Estate AG hat 2016 Wohnung im Wert von 325 Mio. Euro erworben. Bis Ende 2017 ist der Kauf von weiteren Wohnung im Wert von 500 Mio. Euro geplant.

In diesem Jahr hat die Catella Real Estate AG mit dem neu etablierten Berliner Residental Team bereits Wohnung im Wert von 325 Mio. Euro für seine drei aktuellen Wohnungsfonds erworben. Die Wohnungen befinden sich in Deutschland, Polen und Dänemark. Bei den drei Fonds handelt es sich um den offenen Wohnimmobilien-Publikumsfonds „Catella Wohnen Europa”, ein Individualmandat und einen offenen Immobilien-Spezialfonds für studentisches Wohnen.

Leiter des 14 köpfigen Residental Teams ist Xavier Jongen, Vorstand der Catella Real Estate AG. Das Team hat weitere 250 Mio. Euro Akquisition in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Italien und Dänemark angebunden und prüft diese derzeit in der Due Diligence.

Bis Jahresende 2017 sollen weitere 500 Mio. Euro durch paneuropäische Fonds der Catella investiert werden. Dabei sollten die Einzelinvestitionen nicht unter 10 Mio. Euro liegen. Investiert wird regional in europäischen Kernmärkten und in Satellitenmärkten mit besonderen Impulsen. Für die diversifizierten Fonds werden sowohl moderne und bezahlbare Wohnung mit stabilem Cash-Flow als auch Neuentwicklungen und/oder Objekte mit Renovierungsbedarf gekauft. Hinzu kommen noch Einzelinvestitionen in hochwertige Wohnflächen. Durch den Ankauf von Einzelobjekten in verschiedenen Märkten sowie ein gleichmäßiger Aufbau des Portfolios wird Risikostreuung erreicht. Entsprechend der sektoralen Diversifizierung sollen Investments in Nischenmärkte, wie altersgerechte Wohnungen, Young Professionals, Micro-Wohnen erfolgen.

Der neue offene Wohnimmobilien-Publikumsfonds  „Catella Wohnen Europa” ist ein paneuropäischer Fonds mit einem Zielvolumen von ca. 1. Mrd. Euro. Der offene Immobilien-Spezialfonds Studentenwohnen Europa ist dagegen fokussiert und investiert naturgemäß in studentisches Wohnen. Das Individualmandat konzentriert sich auf qualitativ hochwertiges Wohnen in den europäischen Metropolen. Aktuell beläuft sich das Gesamtvolumen der  durch Catella Real Estate AG betreuten europäischen Wohnfonds-Mandate auf ca. 1,5 Mrd. Euro.

Xavier Jongen, Vorstand Catella Real Estate AG: „Schnelligkeit der Due Diligence und der Entscheidungen, Vertragstreue, langjährige Einkaufserfahrung und Finanzierungssicherheit durch abrufbares Kapital sind unsere Wettbewerbsvorteile beim Einkauf. Unser Berliner Einkaufsteam verfügt über langjährige Erfahrungen im internationalen Einkauf von Wohnimmobilien und im Screening der europäischen Core-Märkte zusammen mit dem Catella Back- und Middle-Office in München.“

Henrik Fillibeck, Vorstand Catella Real Estate AG: „Wir freuen uns für unsere Anleger über die Performance unseres Berliner Residential Teams. Gleichzeitig konnten wir die Platzierungsziele unserer Fonds übererfüllen, so dass wir für unsere ehrgeizigen Investitionsziele das notwendige Kapital sofort bereitstellen können. Unser offener Wohnimmobilien-Publikumsfonds „Catella Wohnen Europa“bietet mit seiner breiten Investitionsstrategie ein einzigartiges Chance-/ Risikoprofil. Die Investments berücksichtigen sowohl Zyklen und Volatilitäten der einzelnen europäischen Immobilienmärkte als auch Veränderungen im Mieterprofil europäischer Mietmärkte. Die Wohnungsspezialisten von Catella setzen sowohl mit der Betreuung von Einzelmandaten als auch mit dem Fonds „Catella Wohnen Europa“ die Expansionsstrategie der Catella Real Estate AG fort.“ (ah)

www.catella.com