c524973c4701e907.fotolia_22753356_subscription_xl_fertig.jpg

Contrium baut Cleantech-Portfolio auf

(fw/kb) Der Fonds baut als Dachfonds ein diversifiziertes Portfolio von vorwiegend deutschen Technologieunternehmen auf. Dabei spielt das Segment Cleantech, also nachhaltige Energiegewinnung und -speicherung, Effizienzverbesserung und andere "grüne" Technologien, eine wichtige Rolle.

Die Contrium-Gruppe ist im Bereich Unternehmensberatung sowie in der Konzeption, dem Management und dem Vertrieb von geschlossenen Private-Equity-Dachfonds tätig.

www.contriumemission.de

8bdb04371dca8cca.windmuehlen.jpg

reconcept schließt exklusive Vereinbarung

(fw/kb) Zuvor hatte reconcept bereits eine entsprechende Vereinbarung mit der ABO-Wind AG für zwei Windenergieanlagen in Brandenburg getroffen. Der erste Windpark soll Ende 2012 an das öffentliche Stromnetz angeschlossen werden. Die Inbetriebnahme des jüngsten Zugewinns soll bis zum zweiten Quartal 2013 erfolgen. Die Anlagen sind Investitionsobjekte des "RE02 Windenergie Deutschland".

Seit Firmengründung hat reconcept nach eigenen Angaben Eigenkapital von über 140 Millionen Euro platziert. Damit wurde ein Gesamtfondsvolumen von über 420 Millionen Euro realisiert.

www.reconcept.de

b9238e58848bebfc.claude_coquilleau_-_fotolia.jpg

fairvesta eröffnet Büro in Paris

(fw/kb) "Die Präsenz in Paris war nur der erste Schritt. Der weitere Ausbau unseres Netzwerks in Frankreich und die Erstellung einer schlagkräftigen Vertriebsunterstützung laufen bereits", sagt Charles Jeandupeux, Geschäftsführer fairvesta International france Sarl. Der Anteil des Geschäfts in Frankreich ist laut fairvesta auf rund 40 Prozent des Gesamtumsatzes gestiegen. Das Unternehmen konnte in Frankreich nach eigenen Angaben bislang über 300 Vertriebspartner und mehr als 3.000 Kunden für sich gewinnen.

Bis Ende 2011 hat fairvesta nach eigenen Angaben elf Fonds mit einem Zeichnungsvolumen von mehr als 500 Millionen Euro platziert und realisiert.

www.fairvesta.com

d6ee539cfbfd07e3.fotolia_30745805_subscription_xxl_fertig.jpg

Zwei neue VGF-Mitglieder

(fw/kb) Die Beteiligungsangebote von Flex Fonds Capital investieren in Gewerbeimmobilien, Energierohstoffe und Photovoltaik. Das Unternehmen mit Sitz in Schorndorf hat bisher 17 Fonds mit einem Investitionsvolumen von mehr als 870 Millionen Euro emittiert. Paribus Capital konzipiert geschlossene Fonds in den Assetklassen Immobilien, Eisenbahnlogistik und Seeschifffahrt. Das Hamburger Emissionshaus hat bisher elf Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 542 Millionen Euro initiiert.

Der VGF zählt damit insgesamt 61 Mitglieder, von denen 41 Vollmitglieder und 20 Fördermitglieder sind.

www.vgf-online.de

367671998b354bd1.olly_bild_2.jpg

DZAG: Schlechte Zeiten für Schiffsfonds-Anleger

(fw/kb) Im Juli melden die Teilnehmer im Zweitmarkt für geschlossene Schiffsfonds 141 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von rund 4,4 Millionen Euro (Juni: 121 Abschlüsse mit einem Volumen von vier Millionen Euro). Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen beträgt 31,7 Prozent (36,4 Prozent). Der Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff schloss bei 713,5 Punkten (Februar: 846,1 Punkte).

Die vom Erstmarkt unabhängige DZAG führt seit 2006 als Makler und Handelshaus Käufer und Verkäufer von geschlossenen Fondsanteilen in allen Assetklassen zusammen.

www.deutsche-zweitmarkt.de

2026500f12df15c3.berlin2.jpg

Real I.S. kauft Logistikimmobilie in Berlin

(fw/kb) Die im Oktober 2011 fertiggestellte Logistikanlage besitzt eine Gesamtmietfläche von rund 35.000 Quadratmetern. Die Schulze Logistik Berlin GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nagel Logistik Holding GmbH & Co. KG, hat die gesamte Logistikanlage langfristig gemietet. Der im Jahr 2010 aufgelegte "Real I.S. BGV IV" ist auf ein Fondsvolumen von rund 700 Millionen Euro ausgelegt.

Seit 1991 hat Real I.S. nach eigenen Angaben mehr als 100 Fondsprodukte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über acht Milliarden Euro angeboten.

www.realisag.de

5aca6c6957f26405.fotolia_17844007_m_netzwerk_kooperation.jpg

BIT Treuhand kooperiert mit P&R

(fw/kb) Das Emissionshaus P&R konzentriert sich seit der Gründung im Jahr 1975 auf Containerinvestments.

BIT Treuhand ist ein unabhängiges Handelshaus für geschlossene Fonds mit den Zielgruppen Finanzdienstleister und Banken.

www.bit-ag.com

Nordcapital: Vorerst keine neuen Publikumsfonds

(fw/kb) Nordcapital begründet diesen Schritt mit dem "massiven Einbruch" des Marktes für geschlossene Fonds und der "großen Unklarheit" über die im Juli 2013 in Kraft tretende AIFM-Richtlinie. Das Emissionshaus hat deshalb den Vertriebs- und Marketingbereich, der auf eine kontinuierliche Fondsplatzierung ausgerichtet war, reduziert. Von einigen Mitarbeitern hat sich Nordcapital nach eigenen Angaben getrennt, anderen konnten neue Aufgaben innerhalb des Unternehmens angeboten werden. "Das Neugeschäft mit geschlossenen Fonds werden wir dann wieder forcieren, wenn die Rahmenbedingungen dafür wieder gegeben sind", heißt es auf der Homepage des Unternehmens.

Seit Gründung im Jahr 1992 hat Nordcapital nach eigenen Angaben ein Investitionsvolumen von 6,8 Milliarden Euro im Bereich der geschlossenen Fonds realisiert.

www.nordcapital.com

c524973c4701e907.fotolia_22753356_subscription_xl_fertig.jpg

Institutioneller Investor steigt bei „Bamboo Energy Fonds 1“ ein

(fw/ah) Grund hierfür ist unter anderem, dass die derzeit angebotenen Beteiligungen im Hinblick auf die Renditechancen deutlich über dem Kapitalmarktniveau liegen, die Risiken dabei in der Regel nicht nur transparent im Rahmen der Prospektierung herausgearbeitet werden, sondern zudem durchaus kalkulierbar sind. Voraussetzung für die Beurteilung des Chancen-Risiken-Niveaus ist bei institutionellen Investoren dabei in der Regel immer eine umfassende Due Diligence des hinter dem Fondsprospekt stehenden wirtschaftlichen Konzeptes.

Der Bamboo Fonds bietet im Rahmen einer kurzen Laufzeit von nur 7,5 Jahren nach Schließung nicht nur überdurchschnittliche laufende Ausschüttungen und einen hohen Totalüberschuss. "Die Investoren haben sich zudem durch intensive Gespräche vor Ort und eine umfängliche, tiefgehende Due Diligence von den Chancen des Bambusanbaus und des Verkaufs an Kraftwerksbetreiber überzeugt. Dabei wurde auch herausgearbeitet, dass wir hinsichtlich der Annahmen mit deutlichen Abschlägen gerechnet haben und die letztendliche Ertragschance noch weit über dem Prospektansatz liegt", sagt Konstantin Tsoraklidis als Geschäftsführer von Clean Planet.

www.clean-planet.de

356f9fb9e199bf30.fotolia_742200_xs.jpg

IVG investiert in London

(fw/kb) Das Gebäude im Zentrum der britischen Hauptstadt wurde im Juni fertiggestellt und verfügt über Büroflächen von rund 3.600 Quadratmetern auf sechs Stockwerken. Bereits vor Fertigstellung konnten die Büroflächen an ein international tätiges Beratungsunternehmen vermietet werden, das seinen neuen weltweiten Firmenhauptsitz am Standort errichten will. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von 15 Jahren. Der "IVG Institutional Funds" erwarb die Immobilie für rund 30 Millionen Britische Pfund.

IVG verwaltet an 19 Standorten mit rund 600 Mitarbeitern Assets in Höhe von 21,6 Milliarden Euro.

www.ivg.de