P&R: Bereits 110 Mio. Euro gesichert

Es gibt eine neue Erfolgsmeldung aus dem Insolvenzverfahren gegen die deutschen P&R Gesellschaften. Die Insolvenzverwalter konnten schon einen dreistelligen Millionenbetrag für die Anleger sichern. In den nächsten beiden Jahren soll nochmal ein Vielfaches hinzukommen. Den...
SDK investiert in Immobilien

Versicherer investiert in Wohnraum

Die SDK präsentiert das beste Ergebnis seit 90 Jahren und ein neues Tarifwerk nach 45 Jahren. Der Versicherer will zukünftig das Geld der Kunden solide in Immobilien und Wohnungsbau investieren. Die Süddeutsche Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit...

Deutsche Finance mit neuer Tochter

(fw/hwt) Gegenstand der Deutsche Finance Networks GmbH ist die strategische Beratung, Planung und Durchführung von Marketing- beziehungsweise Kommunikationsmaßnahmen, Sponsoringaktivitäten sowie die Organisation von Veranstaltungen der Deutschen Finance Group. Mit der Gründung setzt der Konzern seine Wachstumsstrategie fort und trägt dem gestiegenen Kommunikationsbedarf innerhalb der Branche Rechnung. Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks GmbH wird Holger Fuchs, der über eine ausgewiesene Expertise im Kommunikationsmanagement verfügt und die Deutsche Finance Group bereits seit ihrer Gründung begleitet.

www.deutsche-finance.de

Buss Capital plant Container-Direktinvestment

Geplant ist, dass Anleger Container von einem Unternehmen der Buss-Capital-Gruppe in Singapur kaufen. Durch die Vermietung der Container sollen die Käufer regelmäßige Einnahmen erhalten. Die Vertragslaufzeit des "Buss Container 22" liegt bei sechs Jahren, die Rendite wird mit rund 6,1 Prozent vor Steuern prognostiziert.

Buss Capital hat sich in den letzten Jahren vor allem als Anbieter von Containerfonds einen Namen gemacht. Bislang hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 32 Publikumsfonds und Privatplatzierungen aufgelegt, in die 33.000 Anleger 820 Millionen Euro investiert haben. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 2,3 Milliarden Euro.

www.buss-capital.de

Instone baut in Augsburg

In der Augsburger Innenstadt hat Instone Real Estate mehrere Grundstücke erworben. Die drittgrößte Stadt Bayerns befindet sich auf Wachstumskurs und profitiert dabei auch von den Immobilienpreisen in München. In fußläufiger Entfernung Augsburger Hauptbahnhofs hat...

ILG Fonds Nr. 40 ausplatziert

(fw/ah) Insgesamt konnten in 8 Monaten rund 40 Millionen Euro eingeworben werden. Angesichts des schwierigen Marktumfeldes sei dies ein sehr gutes Ergebnis, so der Emittent. Mit dem eingeworbenen Geld soll in ein Shopping Center im Zentrum von Langenhagen bei Hannover investiert werden.


www.ilg-fonds.de

Crowdinvesting für Container gestartet

moneywell.de bietet als erste deutsche Crowdinvesting-Plattform Investitionen in Standardcontainer an. Die Container, in die die Anleger investieren, gehören dem Hamburger Unternehmen iCon Container. Für ihr Engagement erhalten die Anleger einen Jahreszins von 4,5 %, der...

publity AG kauft geschichtsträchtige Münchner „Wappenhalle“

(fw/ah) Die Rekonstruktions- und Neubaukosten des Gesamtensembles „Wappenhalle" lagen deutlich im dreistelligen Millionenbereich. Die unter Denkmalschutz stehende „Wappenhalle" ist vor über 70 Jahren erbaut worden und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Vier Jahrzehnte diente dieses Haus als repräsentatives Empfangsgebäude des Flughafens. Sie ist heute neben dem alten Tower das einzige Gebäude, das noch an den alten Flughafen erinnert.

Die Räumlichkeiten werden nun unter anderem für Events aller Art und durch die Hochschule der Bayerischen Wirtschaft genutzt. Um das historische Gebäude wurden neun eigenständige Bürogebäude errichtet, die durch Glasbauten miteinander verbunden sind. Das Ensemble „Wappenhalle" bietet rd. 1.200 Arbeitsplätze und befindet sich gegenüber der neuen Messe München. Die Kaufentscheidung erfolgte auf Grundlage der von den Rechtsanwälten CMS Hasche Sigle durchgeführten Legal Due Diligence.

„Mit dem Büro- und Businesspark „Wappenhalle", einem prominenten Landmark in München, konnten wir eine der markantesten und gleichzeitig geschichtsträchtigsten Immobilien der bayrischen Hauptstadt erwerben. Daher gehen wir davon aus, dass die derzeitigen Flächenangebote innerhalb kürzester Zeit vermietet werden können. Die Finanzierung erfolgt ohne Fremdkapital. Der Erwerb belegt erneut den Zugang der publity AG zu interessanten Objekten, die von der Größenordnung für institutionelle Investoren mit schnell verfügbarem Kapital geeignet sind.", so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.


www.publity.de

0f8d1d3cfa0ceef9.fotolia_1331475_subscription_xl_fertig.jpg

KGAL kauft Fachmarktzentrum in Österreich

(fw/kb) Das vollvermietete Objekt "Shopping Haidäcker Park" in Eisenstadt wurde im Jahr 2011 fertig gestellt und liegt rund 40 km südlich von Wien. Verkäufer und Entwickler der Immobilie mit einer Verkaufsfläche von rund 13.200 Quadratmetern ist die Strauss & Partner Development GmbH, ein Unternehmen der international tätigen PORR-Gruppe. Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds liegt bei 150 bis 250 Millionen Euro und wird vollständig über Eigenkapital finanziert. Planmäßig soll ein Portfolio mit vier bis acht Fachmarktzentren in Österreich aufgebaut werden.

KGAL entwickelt und verwirklicht seit über 40 Jahren Beteiligungsangebote und Finanzierungslösungen für großvolumige Projekte.

www.kgal.de

Projektgesellschaft der IPSAK mbH erwirbt Wohnkomplex

(fw/ah) Die Objekte sind nach Unternehmensangaben für den Ankauf des IMMOVATION Immobilienfonds der 3. KG vorgesehen. Das Portfolio besteht aus insgesamt 576 Wohn- und 2 Gewerbeeinheiten. Die Objekte sind aktuell zu ca. 70 Prozent vermietet. Alle Objekte verfügen nach Angaben des Immobilien-Projektentwicklers aus Kassel über eine solide Bausubstanz, werden über Fernwärme beheizt und sind wärmegedämmt. Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG: "Unser Ziel ist die Vollvermietung aller Wohnungen. Daher werden wir einzelne Wohnungen und die Fassaden einiger Gebäude sanieren, um sie für Mieter noch attraktiver zu machen." Das Portfolio wurde am 17.12.2012 durch die "Immobilien-Projekt Zanger Berg Heidenheim GmbH" gekauft. Dabei handelt es sich um die erste Tochtergesellschaft der Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH (IPSAK) einem Unternehmen der IMMOVATION AG Unternehmensgruppe. Der Immobilienspezialist aus Kassel kauft für den Fonds ausschließlich Objekte aus Deutschland in Ballungsräumen sowie in mittelgroßen Städten und aus deren attraktiver Peripherie. Zum Portfolio des Immobilienfonds der 3. KG gehören nach Angaben der IMMOVATION AG außer den neu gekauften Wohnanlagen ein vermietetes Wohn- und Geschäftshaus in Mönchengladbach, ein Büro- und Geschäftshaus in Kassel sowie Neubauobjekte mit langfristigen Mietverträgen auf dem Salamander-Areal bei Stuttgart.

www.immovation-ag.de