Immovation: Neues Projekt in Ludwigsburg

(fw/kb) Das Grundstück mit zum Teil denkmalgeschützten Gebäuden umfasst rund 4.000 Quadratmeter. Im Juni 2012 hatte die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) die Gebäude dem Land Baden-Württemberg abgekauft. Für die Wiederbelebung des Areals wurde eine eigene Projektgesellschaft gegründet. Geplant ist, eine Mischung aus Wohnen und Gewerbe zu etablieren.

www.immovation.ag.de

Buss Capital: Containerfonds erhöht Volumen

(fw/kb) "Wir verzeichnen eine hohe Nachfrage nach unseren Containerfonds. Viele Anleger nutzen die Schlusszahlungen aus den erfolgreichen Container-Portfolioverkäufen des letzten Jahres, um in die aktuellen Fonds zu investieren", sagte Geschäftsführer Marc Nagel. Buss Capital hatte die Verkäufe Anfang des Jahres gemeldet. Innerhalb eines halben Jahres wurden drei Portfolio-Deals unter Dach und Fach gebracht. Der Euro-Schwesterfonds "Global 12" hatte sein Emissionskapital bereits im Dezember auf 25 Millionen Euro erhöht.

Bislang hat Buss Capital nach eigenen Angaben 32 Publikumsfonds und Privatplatzierungen aufgelegt, in die 33.000 Anleger 820 Millionen Euro investiert haben. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 2,7 Milliarden Euro.

www.buss-capital.de

bed310114726503d.eurogewitter.jpg

fairvesta zu Gast bei Euro-Diskussion

(fw/kb) Veranstalter waren der Wirtschaftsbund Salzburg und die Deutsche Gesellschaft für Finanz- und Haushaltspolitik e.V. Die Diskussion stand unter der Fragestellung: "Der Euro und die Finanzkrise - wohin entwickelt sich Europa?". Dabei waren neben Knoll der österreichische Nationalratsabgeordnete Konrad Steindl (ÖVP), Professor Dr. Max Otte (Autor des Buches "Der Crash kommt"), der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (CDU), Imre Juhasz (ungarisches Wirtschaftsministerium) und der Wirtschaftsjournalist Tom Rohrböck.

Bis Ende 2011 hat fairvesta nach eigenen Angaben elf Fonds mit einem Zeichnungsvolumen von mehr als 500 Millionen Euro platziert und realisiert.

www.fairvesta.de

34d48ea4e73645c2.wald_rohstoffe.jpg

Pure Blue: Premiere mit nachhaltigem Waldfonds

(fw/ah) Nach Unternehmensangaben zeichnet sich der Fonds durch eine vergleichbar kurze Laufzeit von 15 Jahren aus, wobei erste Rückflüsse in Höhe von rund acht Prozent bereits nach vier Jahren kalkuliert sind. Anleger investieren hierbei in bereits bestehende, bewirtschaftete Teak-Waldflächen. Bei der Umsetzung des Forstkonzepts ist die renommierte ForestFinance der Projektpartner von Pure Blue. Mit erwarteten Gesamtmittelrückflüssen in Höhe von ca. 275 % wird gerechnet.

http://www.pure-blue.de/

9f0b87014cd930f0.stuttgart_schloss.jpg

Hamburg Trust kauft Shopping-Center in Stuttgart

(fw/kb) Das Investitionsvolumen auf Objektebene liegt bei rund 400 Millionen Euro. Beteiligungspartner ist die ECE-Gruppe, die auch für die Planung, Realisierung, Vermietung sowie das Centermanagement zuständig ist. Auf insgesamt rund 43.000 Quadratmetern Verkaufsfläche zuzüglich Gastronomie- und Dienstleistungsflächen sollen 200 Shops auf drei Ebenen entstehen. Die Eröffnung ist für das erste Quartal 2015 geplant.

Für die Finanzierung kündigte Hamburg Trust vier Immobilienfonds an. Das Emissionshaus plant zwei Publikums- und zwei Individualfonds. Mit einer anteiligen Investitionssumme von 220 Millionen Euro halten die Publikumsfonds 55,6 Prozent der Gesamtsumme. Die Individualfonds sind laut Hamburg Trust bereits bei institutionellen Investoren platziert, die mit 22,1 Prozent an dem Investment beteiligt sind. Der Vertriebsstart der Publikumsfonds ist für Oktober geplant.

Hamburg Trust ist ein Spezialist für Immobilieninvestments und bietet geschlossene Immobilienfonds für private und Spezialfonds für institutionelle Investoren an.

www.hamburgtrust.de

1ec87e5061d3f5de.fotolia_3853403_subscription_london_england_l.jpg

KGAL verkauft London-Immobilie

(fw/kb) KGAL hatte die Fondsimmobilie "Francis House" im Stadtteil Victoria/West End im September 2008 zum Preis von 21 Millionen Pfund gekauft. Mit dem Verkauf für rund 29 Millionen Pfund erhalten die Investoren des "Property Class England 1" laut KGAL 134 Prozent der Kapitaleinlage ohne Agio auf Pfund-Basis. Auf Euro-Basis entspricht dies rund 155 Prozent der Kapitaleinlage ohne Agio.

KGAL entwickelt und verwirklicht seit über 40 Jahren Beteiligungsangebote und Finanzierungslösungen für großvolumige Projekte.

www.kgal.de

18b4c89d4efe1d07.unbenannt.jpg

AIFM: Dippold bleibt entspannt

(fw/kb) "Einige Vorstellungen des Bundesfinanzministeriums machen vom Grundsatz her Sinn. In der Vergangenheit sind Immobilienfonds mit einem Hauptmieter und Innenfinanzierung am anfälligsten bei Mietausfall gewesen. Insofern ist es nur verständlich, mehr als ein Objekt und die Reduzierung der Finanzierung zu fordern", so Dippold. Hinsichtlich eines generellen Verbots offener Immobilienfonds sieht er hingegen noch Diskussionsbedarf.

Ende vergangener Woche hatte das Bundesfinanzministerium den Diskussionsentwurf für die Umsetzung der AIFM-Richtlinie vorgelegt. Geplant ist, die Auflage neuer offener Immobilienfonds zu verbieten. Die Mindestzeichnungssumme bei geschlossenen Fonds, die in lediglich ein Objekt investieren, soll künftig pro Anleger 50.000 Euro betragen. Auch Fonds für Kleinanleger können weiter aufgelegt werden, müssen aber in mehrere Objekte investieren.

Die Project Fonds Gruppe, Bamberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung geschlossener Immobilienfonds.

www.project-gruppe.com

„ZBI Professional 6“ voll investiert

(fw/kb) Der Fonds erwarb im Berliner Stadtteil Alt-Hohenschönhausen insgesamt 142 Wohneinheiten sowie eine Gewerbeeinheit. Der Kaufpreis für die Wohnanlage liegt inklusive Sanierung bei 11,9 Millionen Euro. Der Fonds hat damit sein Investitionsvolumen von über 137 Millionen Euro in 35 Objekten angelegt. Etwa 52 Prozent des Portfolios befindet sich in Berlin, 34 Prozent in den alten Bundesländern und 14 Prozent in den neuen Bundesländern.

Derzeit verwaltet die ZBI Gruppe nach eigenen Angaben rund 16.000 Wohnungen. Das gesamte Investitionsvolumen der ZBI-Fonds liegt bei rund 1,4 Milliarden Euro.

www.zbi-ag.de

059f255cc9c06bbd.mike_kiev.jpg

MPC Capital meldet deutlich rückläufige Zahlen

(fw/kb) Auch die Platzierungszahlen gingen deutlich zurück. Anleger investierten rund 12 Millionen Euro in MPC-Capital-Produkte (75 Millionen Euro). Unter Zurechnung des Finanzergebnisses (-4,6 Millionen Euro) sowie des Ergebnisses aus assoziierten Unternehmen (1,8 Millionen Euro) ergibt sich insgesamt ein Konzernverlust von rund -3,9 Millionen Euro (39,8 Millionen Euro).

Bisher haben rund 180.000 Anleger insgesamt rund 7,9 Milliarden Euro in 326 Kapitalanlageprodukte von MPC Capital investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 18,9 Milliarden Euro.

www.mpc-capital.de

de624a4bffdc008f.justizhammer.jpg

VGF-Tagung zur AIFM-Richtlinie

(fw/ah) Insbesondere auf die neu vorgeschlagenen Produktregeln für geschlossene Fonds, wie die Regeln zu 1-Objekt-Fonds, zum Assetklassenkatalog, zur Leveragebegrenzung, zu Fremdwährungsrisiken, zur Assetanbindung im Konzern, zum neuen Prospekt- und Vertriebsrecht wird detailliert eingegangen. Darüber hinaus diskutieren wir die Regeln für die Manager aus der Richtlinie selbst, insbesondere die Themen Verwahrstelle, Rechnungslegungsvorschriften und Übergangsregeln, heißt es in der Einladung..

Info: Der VGF Kompetenztag richtet sich an Teilnehmer, die ihr Wissen über die AIFM-Regulierung für geschlossene Fonds vertiefen wollen. Die Referenten verfügen über ein fundiertes Expertenwissen.

www.vgf-online.de