© kasto

bsi Summit 2015

(fw/ah) Seit 2010 treffen sich hier jedes Jahr im Februar Anbieter, Fondsmanager, Vertreter von Verwahrstellen, Produktentscheider, Vertriebspartner und Berater, um sich über den Markt auszutauschen und bei neuen Entwicklungen auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.
Im kommenden Jahr hat die Veranstaltung zwei zentrale Themen: Professionelle Investoren und die neuen Produkte der KAGB-Welt.
Die Besucher erwartet auch im kommenden Jahr wieder ein dichtes, zweitägiges Kongressprogramm mit namhaften Ausstellern und hochkarätigen Fachreferenten. Die exklusive Abendveranstaltung, die bsi Summit Night, rundet den bsi Summit 2015 ab.

Der Ticketverkauf für den bsi Summit 2015 ist eröffnet. Tickets gibt es unter:
http://www.sachwerteverband.de/summit/bsi-summit-2015/teilnehmer-und-tickets.html


Weiterführende Informationen unter www.sachwerteverband.de

Solvium: Jetzt auch Lagercontainer im Angebot

(fw/kb) Dabei erwerben Anleger 20-Fuß-Standardcontainer zu je 2.525 Euro. Sie werden stationär als Storage-Container in den USA genutzt und eignen sich laut Solvium sowohl für die dauerhafte als auch für die vorübergehende Lagerung von Gütern aller Art. Die Container sind ab Kauf für drei Jahre an die amerikanische General Finance Group (GFG) vermietet, ein börsengelistetes Logistikunternehmen. Die Miete von 12,7 Prozent pro Jahr soll monatlich anteilig nachschüssig ausgezahlt werden. Anleger können laut Solvium mit Rückflüssen von rund 117 Prozent und einer IRR-Rendite von 6,3 Prozent rechnen. Der Rückkaufpreis beträgt 1.990 Euro je Container, dies entspricht 78,8 Prozent des Kaufpreises.

Solvium Capital bietet privaten Anlegern Containerinvestments an. Geschäftsführer ist Marc Schumann.

www.solvium-capital.de

Sontowski & Partner baut an der Donau

In unmittelbarer Nähe zur Donau, unweit der historischen Regensburger Altstadt, entsteht derzeit das neue Stadtviertel „Marina Quartier“. Zu diesem gehört auch das Wohnprojekt „Marina Bricks, das die Sontowski & Partner Group nun gestartet hat. Die...

A- für Active Property II, LP

Die G.U.B hat die von der TSO Europe Funds. Inc. angebotene Vermögensanlage TSO-DNL Active Property II, LP geratet und mit der Gesamtnote A- bewertet. Das Rating wurde durch das sehr erfahrene Management und des bislang...
Einzelhandel.jpg

Habona kauft weitere Einzelhandelsimmobilien zu

(fw/ah) Das gesamte Investitionsvolumen der noch im Bau befindlichen Objekte beläuft sich auf knapp 9 Millionen Euro. Die Einzelhandelsimmobilien verteilen sich im Rahmen der Diversifikationsstrategie auf die Bundesländer Bayern und Niedersachsen.

Als langfristiger Mieter der beiden Immobilien konnte Rewe gewonnen werden.
Insgesamt umfasst der Habona Deutsche Einzelhandelsfonds 04 aktuell 10 Immobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 22 Millionen Euro. Durch diesen Kauf erhöht sich das Volumen der von Habona Invest verwalteten Immobilien auf über 140 Millionen Euro.


www.habona.de

Deutsche Finance mit nächster Ausplatzierung

Die Deutsche Finance International hat den DFI European Value-Add Fund (DFI Fund) inklusive Co-Investments vollständig platziert. Der Fonds investiert in zahlreichen verschiedenen europäischen Märkten. Der DFI Fund ist in bereits sechs europäischen Märkten mit Value-Add-Direktinvestments...

publity unterbreitet Anleihegläubigern Tauschangebot

Um eine bestehende Anleihe zu refinanzieren gibt publity eine neue Schuldverschreibung aus. Für Gläubiger der bisherigen Anleihe gibt es ein Umtauschangebot. Die publity AG erwägt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50...

Im kupa ist bereits mehr als ein Drittel verkauft

In München entsteht derzeit auf dem Gelände der ehemaligen Kuvertfabrik Pasing ein neues Quartier. Die Wohnimmobilien stoßen auf eine große Nachfrage. Laut dem verantwortlichen Projektentwickler spielen hierfür mehrere Faktoren eine Rolle. Seit Sommer dieses Jahres...
19ec717eb33e3133.gina_sanders_bild_3.jpg

Drei-Objekte-Pflicht für geschlossene Fonds?

(fw/kb) Die Pläne basieren auf der europäischen Richtlinie zur Regulierung alternativer Investmentfonds (AIFM), die bis 2013 in nationales Recht umgesetzt werden muss. Die Richtlinie sieht vor, dass alternative Investmentfonds (zu denen auch geschlossene Fonds zählen) nur für professionelle Anleger geeignet sind. Die EU-Staaten können zwar den Vertrieb an Kleinanleger gestatten, dabei aber zugleich die Anforderungen verschärfen, zum Beispiel durch das Erfordernis der Risikostreuung.

Ursprünglich hatte das Finanzministerium laut "FTD" geplant, dass geschlossene Fonds nur dann investieren dürfen, wenn das Kapital der Anleger auf mindestens sieben Einzelpositionen verteilt wird.

www.ftd.de

“Ein positiver Indikator für das ganze Quartier”

Im Rahmen der Quartiersentwicklung „Wohnen im Hochfeld“ wird Instone in Düsseldorf insgesamt 360 Wohneinheiten errichten. Bereits vor Baubeginn konnte ein gutes Viertel verkauft werden. Ende vergangenen Jahres hat Instone mit der LEG den Kaufvertrag über...