Consors und DAB Bank fusionieren

BNP Paribas geht bei der Integration der DAB Bank nun planmäßig die nächsten Schritte. Die Kunden des Privatkundengeschäfts der DAB Bank werden im November technisch auf die IT-Plattform der Consorsbank migriert.

Politisches Bekenntnis für den Finanzplatz Frankfurt

„Frankfurt kann von einem Austritt Großbritanniens aus der EU profitieren“, erklärt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes. „Als Sitz wichtiger europäischer finanzpolitischer Institutionen, eingebettet in eine starke Volkswirtschaft mit einem stabilen Rechtsrahmen und hoher Innovationskraft, ist Frankfurt als kontinentaler EU-Partner von London geradezu prädestiniert.“
vogelhaus_100664116.jpg

Das richtige „Dach“

Haftungsdächer füllen für den Vermittler und Berater eine wichtige Lücke – sie schirmen ihn einerseits in seinem Geschäft von Haftungsaspekten ab und geben ihm andererseits in der Regel umfangreiche Vertriebs- und Dokumentationstools an die Seite. Richtig ist, dass der jeweilige Vermittler einen Teil seiner bisherigen Autonomie in der Auswahl von Produkten und in der Art und Weise des Beratungs- und Dokumentationsprozesses abgibt. Dennoch stellt sich die Frage, ob er nicht fallweise der Gewinner dieses Interessenausgleichs sein könnte.

Die Frage, ob es für einen Vermittler oder Berater sinnvoll ist, sich einem bestimmten Haftungsdach anzuschließen, lässt sich nur individuell beantworten. In die Entscheidung sollten vom Vermittler Erwägungen über seinen aktuellen Kundenkreis, die Anteile von Sachwertinvestments, Versicherung, Direktinvestments und Investmentfonds in seinem aktuellen und seinem zukünftig geplanten Umsatz einfließen und damit die Auswahl passender Haftungsdächer erleichtern.

Wer passt zu Ihnen, wer kann Ihnen weitestgehend genau das Umfeld bieten, das Sie für Ihren ganz eigenen Businessplan benötigen? Was passiert, sollten Sie und Ihr Wunsch-Haftungsdach einmal auseinandergehen? Was passiert mit den Kunden, was mit etwaigen Beständen, was mit etwaigen Stornoreserven? Um nur einige von vielen Fragen zu nennen. Die führenden Haftungsdächer haben in diesen Aspekten eine erfreulich offene und vermittlerfreundliche Kommunikation geschaffen, die es jedem interessierten Vermittler leicht macht, die Entscheidung für das eine oder das andere Haftungsdach zu treffen. (cs)






Wertpapiergeschäfte deutscher Sparkassen

Die Studie mit dem Titel „Die Wertpapiergeschäfte der Sparkassen? – Eine Analyse der Anlagepolitik der deutschen Sparkassen“ belegt, dass einige Sparkassen ihrem öffentlichen Auftrag nicht mehr gerecht werden. Sie beruht auf der Analyse aller 413 Jahresabschlüsse des Jahres 2014 der bundesweiten Sparkassen.

BMO sieht Rezessionsgefahr in Großbritannien

Vor etwa einem Monat hat Großbritannien für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Seitdem ist die Stimmung an den Märkten von regelrechter Schwarzmalerei zu bedenklichem Optimismus umgeschlagen. Welchen langfristigen Einfluss die Brexit-Entscheidung auf die britische Wirtschaft hat, ist allerdings noch unklar.

kfw: Mittelstand besonnen nach Brexit

Der deutsche Mittelstand lässt sich durch das Brexit-Votum und die Entwicklung in der Türkei nicht ins Bockshorn jagen. Das mittelständische Geschäftsklima, der zentrale Indikator des KfW-ifo-Mittelstandsbarometers, steigt im Juli vielmehr um 0,3 Zähler auf 16,7 Saldenpunkte, nachdem es sich im ersten Halbjahr 2016 bereits kontinuierlich nach oben bewegt hatte.

Sparda Kunden am zufriedensten mit ihrer Bank

Sparda Bank zum 24. Mal mit Bestnoten bei Kundenzufriedenheit und damit erneut Fillialbank Nummer eins in Deutschland.

Studie: Deutsche Beteiligungsbranche 2016

In der diesjährigen Studie wurden 201 Beteiligungsgesellschaften zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Private Equity-Markt befragt. Die Studie fokussiert sich dabei vor allem auf Investments im deutschen Mittelstand, der sowohl für inländische als auch ausländische Investoren besonders attraktiv ist.
Skepsis oder Risiko?

Assekuranz – Risiko oder Skepsis?

Die Assekuranz ist über Jahrhunderte gewachsen. Das strategische Denken der Branche ist davon nicht unbeeinflusst. Die Assekuranz ist Hüter von Deckungen und Kollektiven, aber reicht das?

Brexit-Folgen: Main schlägt Seine

Frankfurt, Paris, Dublin oder doch Luxemburg? Seit dem britischen Votum diskutieren Politik, Medien und Wirtschaft darüber, welche Finanzstandorte vom Brexit profitieren könnten. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt: Vieles spricht für Frankfurt.