Vorstandswechsel bei Haftpflichtkasse

2015-01-07 (fw/db) Die Haftpflichtkasse Darmstadt meldet die Berufung von Dr. Jürgen Wolters in den Vorstand des Maklerversicherer.

Der 49 Jahre alte Jurist Dr. Wolters ist seit 1997 als Rechtsanwalt für Versicherungs- und Haftungsrecht und seit 2000 als Partner in der Sozietät BLD Bach Langheid Dallmayr tätig. Der Vorstandswechsel ist zum 1. Januar 2016 vorgesehen. Der Jurist wird Nachfolger von Dieter Grathwohl, der im Frühjahr 2016 den 365-Tage-Urlaub antritt bzw. in den Ruhestand wechselt.

„Die Haftpflichtkasse Darmstadt hat sich in Sachen Umsatz, Eigenkapital und Marktgeltung in den vergangenen Jahren außerordentlich erfolgreich entwickelt und genießt bei ihren Kunden einen hervorragenden Ruf“, sagt Dr. Wolters. „Auf die Herausforderung, diese bemerkenswerte Entwicklung weiter voranzutreiben und Verantwortung für die Geschicke der Haftpflichtkasse zu übernehmen, freue ich mich sehr.“

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats Dr. Hubert-Ralph Schmitt sagt: „Wir sind sehr glücklich, mit Dr. Jürgen Wolters einen ausgewiesenen Haftpflichtversicherungsexperten für den Vorstand gewonnen zu haben. Mit seinem hochqualifizierten Fachwissen und seiner Persönlichkeit bringt er alle notwendigen Voraussetzungen mit, um eine weitere erfolgreiche Entwicklung der Haftpflichtkasse Darmstadt sicherstellen zu können.

Dietmar Braun

Neue Leiterin Assetmanagent bei HKA

Kerstin Wehner hat heute die Leitung des Assetmanagements in der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG übernommen. Wehner ist bereits seit vielen Jahren im Immobilienbereich tätig, davon über 10 Jahre in verschiedenen Führungspositionen. Dabei war sie sowohl...

Prominente Verstärkung für Schroders

Mit der Einstellung des mehrfach ausgezeichneten Ingmar Przewlocka beabsichtigt Schroders, sein Multi-Asset-Solutions-Geschäft weiter auszubauen. Wenn die Aufsichtsbehörden zustimmen, wird Ingmar Przewlocka ab sofort vom Frankfurter Büro von Schroders Multi-Asset-Portfolios verwalten und sowohl im Bereich...

vfm: Aus drei mach zwei

Ab nächstem Jahr wird die vfm-Gruppe nur noch von einem Führungsduo und nicht mehr einem Führungstrio geleitet: Stefan Liebig wechselt zu einem Versicherer. Bei diesem wird es zu Veränderungen an der Spitze kommen. Seit fast...

Thomas Klein neuer Pressesprecher für Deutschland

(fw) Er folgt auf Thomas Wedrich, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Anfang des Jahres verlassen hat. In seiner Funktion verantwortet Thomas Klein (54) künftig den kommunikativen Auftritt des Unternehmens nach innen und außen.

Thomas Klein kommt von der Heidelberger Leben Gruppe, wo er seit 2001 in verschiedenen Positionen tätig war – zuletzt als Bereichsleiter Marketing, Kommunikation und Business Development. Davor war er für die französische Bull Gruppe tätig.

www.basler.de





Personelle Veränderung bei BiPRO

Seit 1. November ist Torsten Jäger Leiter des Normungsbereichs des BiPRO e.V.. Er ist bereits seit 28 Jahren im Finanzdienstleistungssektor tätig und verfügt über Erfahrung sowohl aus Provider- als auch aus Consumer-Sicht. Außerdem hat...

HSBC: Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Rometsch wird 75

(fw/ah) Nach verschiedenen Stationen bei anderen Finanzinstituten trat er am 01.10.1983 als persönlich haftender Gesellschafter in das Bankhaus Trinkaus & Burkhardt ein und verantwortete das Firmenkunden- und das Auslandsgeschäft, später auch das Privatkundengeschäft. Seit 2004 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Eine neue Aufgabe hat Dr. Rometsch in seiner Passion, der Musik, gefunden. Seit 2006
veranstaltet die Sieghardt-Rometsch-Stiftung gemeinsam mit der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf den Internationalen Aeolus-Bläserwettbewerb, den weltweit einzigen in diesem Fach. Hochbegabte Talente wurden hier bereits entdeckt und fanden ihren Weg als Solisten und in große Orchester.


www.hsbctrinkaus.de

Talanx baut Vorstand von Tochter um

Die Talanx-Gruppe verzahnt die für Personal, Innere Dienste, Einkauf und Rechnungswesen zuständige HDI Service AG enger mit den operativen Geschäftsbereichen in Deutschland. Damit werden zwei Vorstandsposten neu besetzt. Clemens Jungshöfel und Jens Warkentin werden zusätzlich...
James_Dilworth.jpg

Dilworth wechselt von AGI zu DeAWM

Zudem wird er Mitglied des Executive Commitee von DeAWM und – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden – Sprecher der Geschäftsführung der Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH. In seiner Funktion als Head of Active Asset Management tritt er die Nachfolge von Wolfgang Matis an, der die Bank im Juni verlassen hat.

Zuvor war Dilworth bei Allianz Global Investors als Chief Executive Officer zunächst für Deutschland, später als Europachef tätig und Mitglied des Global Executive Committees.

Andersch wird Cosmos Direkt Chefin

2015-12-08 (fw/db) Die Generali Gruppe Deutschland meldet Veränderungen im Top-Management von Cosmos Direkt und der Central Krankenversicherung. Der Aufsichtsrat der Cosmos Direkt hat mit sofortiger Wirkung Claudia Andersch (48) zur Vorstandsvorsitzenden der Cosmos Direkt-Gesellschaften berufen. Sie übernimmt diese Funktion zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben im Vorstand der Generali Deutschland AG und der Cosmos Direkt.

Die Managerin und Aktuarin Andersch hat Mathematik und Informatik studiert. Sie ist seit Juli 2011 Vorstandsmitglied der Cosmos Direkt-Gesellschaften und verantwortliche Aktuarin. Seit Juni 2015 ist die Managerin Mitglied des Vorstands der Generali Deutschland AG und als Country Chief Life & Health Officer zudem Vorstandsmitglied in verschiedenen Tochtergesellschaften der Generali in Deutschland.

Der bisherige Vorstandschef der Cosmos, Peter Stockhorst (50), verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und wird sich außerhalb des Konzerns neuen Aufgaben widmen. Der Aufsichtsrat der Cosmos und der Vorstand der Generali Deutschland AG bedauern seinen Weggang sehr und sind ihm für seinen engagierten und erfolgreichen Einsatz innerhalb der Generali in Deutschland sehr dankbar. Für seine zukünftigen Herausforderungen wünschen sie ihm viel Erfolg.

Stockhorst hat Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Versicherungswesen an der Fachhochschule Köln studiert. Seit 1984 war Stockhorst in vielen unterschiedlichen Funktionen für die Generali in Deutschland tätig – unter anderem als Vorsitzender der Geschäftsführung der Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH, deren erfolgreichen Aufbau er maßgeblich begleitete. Seit September 2008 ist er Vorstandsvorsitzender der Cosmos Direkt-Gesellschaften und hat die Positionierung des Saarbrücker Unternehmens als Deutschlands führender Direkt- und Online-Versicherer gestärkt.

Der Aufsichtsrat Christoph Gloeckner (45), Country Functional Head „Personalstrategie und Administration“ der Generali Deutschland AG, ebenfalls mit sofortiger Wirkung zum Vorstand der Cosmos Direkt bestellt. Die Bestellungen erfolgten vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin.

Gloeckner studierte Betriebswirtschaftslehre und begann seine berufliche Laufbahn bereits 1996 bei der damaligen AMB Aachener und Münchner Beteiligungs-AG im Bereich Controlling und Konzernentwicklung. Nach Stationen bei der Boston Consulting Group und im Gerling-Konzern ist er seit 2006 wieder für die Generali in Deutschland tätig – in verschiedenen leitenden Positionen. Von 2010 bis 2014 war er in der Geschäftsführung der Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH, seit 2014 ist er Generalbevollmächtigter und Leiter der Abteilung Personal der Generali Deutschland AG.

Der Vorstand der Cosmos Direkt-Gesellschaften setzt sich nun aus folgenden Mitgliedern zusammen: Neben Claudia Andersch und Christoph Gloeckner verantworten weiterhin Bernd Andres den Bereich Kundenservice und Dr. Monika Sebold-Bender den Bereich Komposit, Dr. Rainer Sommer leitet das Ressort Business Services und Dr. Torsten Utecht verantwortet die Finanzen. Mit der neuen Aufstellung an der Spitze der Cosmos Direkt wird die Implementierung einer Matrixstruktur auf Managementebene für die Generali in Deutschland konsequent fortgesetzt.

In der Central Krankenversicherung wird Dr. Mirko Tillmann (42), Country Functional Head „Strategie und Projektmanagement“ der Generali Deutschland AG, zum 1. April 2016 neues Vorstandsmitglied. Die Besetzung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats der Central und der BaFin.

Tillmann hat nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre in Münster studiert und anschließend promoviert. Seit 2006 ist der Manager für die Generali in Deutschland tätig – unter anderem in leitenden Funktionen bei der Generali Deutschland Holding. Von 2011 bis 2014 leitete er die Abteilung Unternehmensentwicklung bei der Central Krankenversicherung und hat deren strategische Neuausrichtung maßgeblich mitgestaltet. Seit Mai 2014 ist er Leiter der Abteilung Konzernentwicklung der Generali Deutschland AG. In dieser Funktion hat er seit 1. April 2015 die Entwicklung des Projektes „Simpler, Smarter for You“, die strategische Neuausrichtung der Generali Gruppe in Deutschland, geleitet.

Mit diesen Veränderungen schreitet die strategische Neuausrichtung der Generali in Deutschland zügig voran. Neben neuen Ansätzen in der Lebensversicherung und im Bereich Smart & Digital Insurance hatte die Generali im Sommer 2015 begonnen, ihre Governance-Struktur mit einer neuen Managergeneration zu verändern.

Dietmar Braun