Fotolia_69886037_Subscription_XXL.jpg

Aufsteiger bei DeAWM

Parallel dazu steigt er in den Führungskreis der Assetmanagement-Sparte der Deutschen Bank auf. In dieser Funktion wird er künftig an COO Jon Eilbeck berichten.

Die Einheit Global Wealth Solutions soll für die Mitarbeiter in den regionalen Vermögensverwaltungen für vermögende Kunden eine Vorauswahl aus den eigenen und den Produkten von anderen Anbietern treffen.

Pioneer: Pierri geht von Bord

(fw/ah) Giordano Lombardo ist seit über 17 Jahren für Pioneer Investments tätig.
„Ich danke Sandro Pierri für seine Leistungen für Pioneer in den vergangenen elf Jahren, insbesondere während seiner zweieinhalbjährigen Amtszeit als CEO. Dank seines strategischen Fokus und seiner Umsetzungsdisziplin konnte Pioneer Investments ausgezeichnete Investmentergebnisse und starke Nettomittelzuflüsse verzeichnen. In den vergangen beiden Jahren wurde Pioneer Investments als führender globaler Asset Manager bestätigt, unterstützt durch hervorragende Investment Performance und insgesamt ca. 24 Milliarden Euro an Nettomittelzuflüssen. Ich wünsche Sandro Pierri für seine Zukunft alles Gute. Er hinterlässt das Unternehmen in einer sehr starken Position", sagte Federico Ghizzoni, CEO von UniCredit.

„Ich bin überzeugt, dass Giordano Lombardo und die Mitglieder des Management Teams das Unternehmen erfolgreich weiterführen und Kunden und Partner auf der ganzen Welt gut betreuen werden. Sie haben meine volle Unterstützung", fuhr Federico Ghizzoni fort.

Pierri ergänzte: „Ich danke Federico Ghizzoni und UniCredit sowie dem Board von Pioneer Global Asset Management dafür, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, Pioneer in den vergangenen zweieinhalb Jahren zu leiten. Wir haben dank einer fantastischen Teamleistung unsere anfänglichen Ziele übertroffen und konnten Nettomittelzuflüsse auf Rekordniveau verzeichnen. Pioneer ist nun in einer unglaublich starken Position."

Neuer Krisen-Experte der Allianz

2015-01-13 (fw/db) Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) ein Tochterunternehmen der Allianz SE hat Christof Bentele als Leiter der Expertengruppe Krisen-Management, dem wichtigen Wachstumsbereich für das global tätige AGCS-Team, berufen.

Bentele berichtet an Michael Hohmann, Global Head des Liability-Teams bei AGCS in London. Bentele hat als Ziel die Fortentwicklung der AGCS Deckungskonzepte und bestehende mit neuen Lösungen zu kombinieren. Im Fokus stehen die Klauseln für Produktrückruf, Umwelt-Risiken, Terrorismus und politischer Gewalt.

Christof verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der globalen Assekuranz und war in Deutschland, Dubai und Großbritannien sowohl für internationalen Versicherer und Versicherungsmakler tätig. In seiner vorherigen Tätigkeit war er Manager bei zwei großen Maklern, wo er für die Entwicklung und Koordinierung der Krisenmanagement-Strategien für Kunden und Dritthersteller verantwortlich war. Seine Fachgebiete sind: Terrorismus, politische Risiken, Produktrückruf und Umwelt-Risiken.

Michael Hohmann, AGCS Global Head of Liability sagt: "Für AGCS ist es das erste Mal einen Experten ausschließlich für diesen Sektor zu suchen und einzustellen. Christof ist einer der besten Top-Krisenmanagement-Experten der Assekuranz und hat sich in alle Facetten des Sektors eingearbeitet - Makler, Versicherer, Rückversicherer, Kunden - so kann er eine 360-Grad-Analyse für unser globales Netzwerk erschaffen. Die sich verändernde geopolitische Situation schafft völlig neue Risiken und Bedrohungen für Versicherte und beeinträchtigt ihre Unternehmen, ihr Vermögen und die Menschen. Risiken in der stetig wachsenden Logistik-Kette, die wachsende Bedrohung durch den Terrorismus oder politische Gewalt, sie alle haben eines gemeinsam: Unsere Kunden müssen sich mit vielen Herausforderungen außerhalb ihrer Komfortzone beschäftigen. Wir haben das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt für AGCS war, in die Unterstützung und den Service für unsere Kunden durch maßgeschneiderten Lösungen im Bereich der Krisenbewältigung, unter Nutzung des 'umfangreichen Netzwerk und der globale Reichweite der Allianz SE', zu investieren. "

Dietmar Braun
Fotolia_79773308_Subscription_XXL.jpg

Sunnyboy pleite?

(fw/ah) Im November 2014 war Middelhoff wegen der genannten Gründe vom Landgericht Essen zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Dem Ex-Spitzenmanager sitzen dem Vernehmen nach diverse Gläubiger im Nacken. Von mehr als 90 Millionen Euro soll die Rede sein. Zu ihnen gehört auch der Unternehmensberater Roland Berger.

Folgt nun dem Aufstieg ein rasanter Abstieg? Die Causa Middelhoff wird uns jedenfalls noch weiter begleiten...

Neuer CEO bei Rothschild Asset Management Deutschland

(fw) Thomas Gerhardt folgt auf Dr. Konstantin Mettenheimer. Der bisherige Chairman der Edmond de Rothschild Gruppe in Deutschland wird die Gesellschaft verlassen. Im Rahmen der Umgruppierung des Geschäftszweigs Private Merchant Banking wird das deutsche Büro in Frankfurt geschlossen. Das Asset Management ist davon nicht betroffen.

Die Edmond de Rotschild Gruppe bedankt sich bei Dr. Konstantin Mettenheimer für seine Verdienste um die Gesellschaft und unsere besten Wünsche begleiten ihn bei seinen zukünftigen Aufgaben.

Der deutsche Markt hat für die Edmond de Rothschild Gruppe höchste Priorität. Institutionellen Kunden und Vertriebspartnern steht in Deutschland die gesamt Bandbreite des Angebots von Edmond de Rothschild Asset Management zur Verfügung. Für die kommenden Jahre hat sich Edmond de Rothschild Asset Management anspruchsvolle Ziele hinsichtlich neuer Mittelzuflüsse gesteckt. Unser Serviceangebot im Bereich des Private Bankings wird für deutsche und deutschsprachige Kunden ab sofort von anderen Standorten der Gruppe aus gemanagt, vor allem von unseren Teams in London, Luxemburg und der Schweiz. Das hat vor allem Effizienzgründe und ermöglicht eine stärkere Bündelung von Kompetenzen.

Thomas Gerhardt ist seit 2011 als Leiter des Emerging Markets & Commodities Teams für Edmond de Rothschild Asset Management tätig. Gerhardt leitet das Emerging Markets-Aktienteam, in dem zehn Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Paris und Hongkong arbeiten. Im Bereich Emerging Markets Aktien verwalten Gerhardt und sein Team 1,2 Milliarden Euro Assets under Management (Stand: 31. Mai 2015). Zudem managt Gerhardt die beiden Aktienfonds Edmond de Rothschild Asia Leaders und Edmond de Rothschild Global Emerging.

Gerhardt startete seine Karriere bei der Wirtschaftsberatungsgesellschaft KPMG AG. 1994 wechselte er zum Aktienteam der DWS Investments (heute: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH), die Tochtergesellschaft der Deutschen Bank für Asset Management und eine der größten Investmentgesellschaften Deutschlands. Dort leitete er zwischen 2000 und 2011 das Emerging Markets Aktien-Team, eines der weltweit größten Teams.


www.edmond-de-rothschild.com
Robert_List.jpg

Robert List neuer Geschäftsführer bei asuco

(fw) Die asuco hat seit 2009 fünf Immobilien-Zweitmarktfonds mit einem Eigenkapitalvolumen von ca. 208 Mio. EUR erfolgreich platziert und mehr als 5.000 Zweitmarkttransaktionen umgesetzt. Die kumulierten Ausschüttungen liegen bei allen Fonds deutlich über Plan.

Im Zuge dieser Weiterentwicklung und zukunftsorientierten Ausrichtung vergrößert asuco die Geschäftsführung. Zum 01.11.2015 wird Herr Robert List in die Geschäftsführung der asuco Fonds GmbH und deren Tochtergesellschaften berufen. Er übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb und Marketing von Hans-Georg Acker, der sich zukünftig verstärkt um die strategische Weiterentwicklung der asuco kümmern wird. Dietmar Schloz verantwortet nach wie vor die Produktkonzeption, das Produktmanagement sowie die Core-Bereiche.

"Mit Robert List gewinnen wir für asuco einen hochkarätigen Fonds- und Vertriebsexperten, der auf langjährige Branchenerfahrung und herausragende Leistungen im Vertrieb zurückblicken kann", erklären Hans-Georg Acker und Dietmar Schloz. „Er passt in jeder Hinsicht optimal in das langjährig konstant agierende asuco-Team und wird als geschäftsführender Gesellschafter mit seinem ganzen Know-how nahtlos an die bisherigen Vertriebserfolge anknüpfen können“, so Acker weiter.

Die asuco wird auch zukünftig Anlegern Zugang zu dem attraktiven Marktsegment „Zweitmarkt“ ermöglichen. An dem neuen Zweitmarkt-Anlagekonzept, das Anfang 2016 in den Vertrieb gehen wird, wird daher mit Hochdruck gearbeitet.


www.asuco.de

Dirk_Hasselbring_Hamburg_Trust.jpg

Hamburg Trust erweitert Geschäftsführung

(fw) Christian Daumann verstärkt die bisherige Geschäftsführung um Dirk Hasselbring und Markus Griese.

Daumann blickt auf 21 Jahre Berufs- und Führungserfahrung im Bereich Immobilien und Debt Financing zurück,
u. a. als Geschäftsführer bei CR Investment Management und LNR/Hatfield Philips, als Vorstand der Anterra AG sowie bei Morgan Stanley und der Landesbank Hessen Thüringen.


www.hamburgtrust.de
Dominik_Missbach_Airlock.jpg

Airlock mit neuem Senior Account Manager

(fw) Ergon Informatik AG, der in der Schweiz ansässige Entwickler individueller Softwarelösungen und Softwareprodukte, treibt damit die Expansion mit dem Security-Produkt Airlock Suite weiter voran.

Experte für E-Banking und Datenschutz
Dominik Missbach bringt umfangreiche Kenntnisse im Bereich E-Banking und Datenschutz mit. Bevor er zu Ergon kam, war er über drei Jahre bei VASCO Data Security tätig, dem Lösungsanbieter für Authentifizierungen und digitale Signaturen im E-Banking-Bereich. Als Sales Manager Banking betreute er erst Österreich und Deutschland, später auch die Schweiz und Liechtenstein. Dabei war er für den Direktverkauf sowie den Aufbau und die Pflege von Beziehungen zu lokalen Partnern verantwortlich.

„Wir freuen uns, mit Dominik Missbach den Bereich E-Banking in Deutschland zu stärken und unseren Lösungsansatz mit der Airlock Suite voranzutreiben“, so Roman Hugelshofer, Managing Director bei Airlock. „Mit Dominik Missbach haben wir einen anerkannten Experten mit an Bord, der aus diesem Marktsegment kommt und die Anforderungen in der D-A-CH-Region hervorragend kennt.“

Airlock: Sicherheit für Webapplikationen
Die Airlock Suite stellt eine funktionale Basis für besonders leistungsfähige und hochsichere Webanwendungen dar. Über 300 Kunden, darunter mehr als 200 Finanzinstitute verwenden dieses Schweizer Produkt ohne Backdoors, um ihre Webapplikationen, Daten und Identitäten zentral zu schützen.


www.airlock.com

Mit 60 wird das Leben symbadisch

2016-03-21 (fw / db) Seit über 10 Jahren leitet Heinz Ohnmacht die BGV / Badische Versicherungen als Vorstandsvorsitzender. Der studierte Jurist hat bei den Badenern, nach einer kurzen, etwa einjährigen Phase als Rechtsanwalt in Pforzheim, 1984 als Trainee begonnen. Er war Assistent des Vorstandsvorsitzenden, Leiter des allgemeinen Rechtsreferates, Prokurist der Badischen Allgemeinen Versicherung AG sowie Abteilungsdirektor für Recht und Personal. Mit Gründung der Badischen Rechtsschutzversicherung AG wurde Ohnmacht 1997 erstmals als Vorstand dieser neuen Gesellschaft berufen.

2003 rückte er in den Vorstand des BGV auf. Im Jahr 2005 wurde er zu dessen Vorstandsvorsitzenden berufen. In seiner Verantwortung sind, und damit eine Chefsache, Vertrieb, Kundenservice, Personal und Recht, die Vermögensverwaltung sowie die Unternehmenskommunikation.

Heinz Ohnmacht, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe BGV / Badische Versicherungen, feiert morgen seinen 60. Geburtstag. Der gebürtige Pforzheimer steht seit 2005 an der Spitze des badischen BGV.

„Heinz Ohnmacht hat den BGV im Laufe seiner Amtszeit zu einem modernen und leistungsstarken Dienstleister entwickelt. Er ist eine echte badische Persönlichkeit, und ich gratuliere ihm von Herzen zu seinem Geburtstag“, würdigt Landrat Jürgen Bäuerle, Vorsitzender im Verwaltungs- und Aufsichtsrat des BGV, die Leistungen des Jubilars in der Assekuranz.

Dietmar Braun

Preis für Wirtschaftsjournalisten

Bereits zum neunten Mal zeichnete der Deutsche Derivate Verband (DDV) herausragende journalistische Arbeiten aus. Benjamin Feingold und Daniel Saurenz wurden als Journalisten des Jahres 2016 gewürdigt. (fw/rm) Journalistische Berichterstattung ist für Unternehmen unerlässlich. Diejenigen, die...