7e34c1d3c35dd4b3.fotolia_36338402_subscription_xl_fertig.jpg

Studie: Segment der Rohstofffonds gefragt

(fw/ah) Insgesamt blicken die Münchner auf ein zufrieden stellendes Geschäftsjahr zurück. "Dieses Jahr vertrauten 2,74 Prozent mehr Anleger auf unseren Service als im Vorjahr", erläutert Frank Schuhmann, Chefanalyst bei dima24.de. "Von einem sinkenden Interesse an geschlossenen Fonds bemerken wir nichts." Klarer Favorit der Anleger waren in diesem Jahr die Rohstofffonds mit 44 Prozent des investierten Kapitals. "Immobilien- und Rohstofffonds punkten durch ihre klare Verständlichkeit und die relativ gute Planbarkeit der Erträge", resümiert Frank Schuhmann. "Wir gehen davon aus, dass auch 2012 die Anleger weiter auf Bewährtes setzen: Immobilienfonds werden den Markt weiter dominieren, da Betongold bei den meisten Anlegern als sichere Anlageform gilt", erläutert Schumann. Auch für das Segment der Rohstofffonds ist der Experte von dima24.de positiv gestimmt, denn sie überzeugen durch eine stabile Nachfrage. Für Schiffsfonds wird das Jahr 2012 ein schwieriges Jahr.

www.dima24.de

35bfb7890535d30e.fotolia_34091674_subscription_xxl_fertig.jpg

NÜRNBERGER wertet BU-Tarife auf

(fw/ah) So wurde - vor dem Hintergrund der hervorragenden Stabilitätskennzahlen der NÜRNBERGER - die Überschussbeteiligung angehoben und damit die gesetzlich vorgeschriebene Absenkung des Höchstrechnungszinses mehr als ausgeglichen. Außerdem wurden im Rahmen der Neukalkulation sogenannte "+"-Berufsgruppen eingeführt. Eine Rechnungszinssenkung führt zunächst zu steigenden Beiträgen. Durch vier zusätzliche "+"-Berufsgruppen und die Erhöhung der laufenden Überschussbeteiligung konnten die Zahlbeiträge bei den neuen BU-Tarifen der NÜRNBERGER gesenkt werden.

www.nuernberger.de

79b19d9ac645e74f.nachhaltigkeit_umweltbelastung.jpg

Triodos Bank vertreibt Nachhaltigkeitsfonds in Deutschland

(fw/ah) Die Triodos Bank bietet bereits seit Mitte der 90er Jahre und damit als eine der ersten in Europa eigene SRI-Fonds über die 100-prozentige Tochtergesellschaft Triodos Investment Management B.V. mit Sitz in Zeist/ NL an. Bei den SRI-Fonds der Triodos Bank handelt es sich um vier Teilfonds, die unter einem Dachfonds, Triodos SICAV I (SICAV = société d'investissement à capital variable) mit Sitz in Luxemburg, geführt werden: zwei nachhaltige Aktienfonds - einer für Large Caps (Triodos Sustainable Equity Fonds) und einer für Small und Mid Caps (Triodos Sustainable Pioneer Fonds) -, ein nachhaltiger Rentenfonds (Triodos Sustainable Bond Fonds) und ein nachhaltiger, gemischter Aktien- und Rentenfonds (Triodos Sustainable Mixed Fonds).

Die SRI-Fonds sind in Deutschland über die Ende 2009 eröffnete deutsche Niederlassung der Triodos Bank zu beziehen. Depotführende Bank ist die Fondsdepot Bank GmbH. Die beiden Aktienfonds, Triodos Sustainable Equity Fonds und Triodos Sustainable Pioneer Fonds, werden zusätzlich im Rahmen von Verträgen für fondsgebundene vermögenswirksame Leistungen angeboten.

www.triodos.de

www.fondsdepotbank.de

3d589dbb4cefd4a1.hinweis_richtlinie.jpg

Mawista: Süd und Nord fusionieren

(fw/ck) Die Leitung der fusionierten Assekuranzen ist der bisherige Süd-Geschäftsführer Thomas Bezler. Seit 1997 richtet Mawista das Krankenversicherungsgeschäft speziell auf den Bedarf von Ausländern in Deutschland und Deutschen im Ausland aus. Zur Zielgruppe gehören vor allem Sprachschüler, Studenten, Praktikanten, Stipendiaten, Gastwissenschaftler und Au-Pairs, aber auch Arbeitnehmer oder Langzeiturlauber. Laut Unternehmensangaben hätten besonders die Auslandkrankenversicherungen für Studenten einen großen Marktanteil. Mawista bezifferte ihn auf rund 60 % und wies daraufhin, diesen Wert noch weiter ausbauen zu wollen.

www.mawista.com

bf237032dec26e43.laufende_geschaeftsleute.jpg

Bain & Company: Wachstumskurs setzt sich fort

(fw/ah) Bain & Company wächst seit Jahren überdurchschnittlich - 2011 erzielte die Managementberatung mit einem deutlich zweistelligen Umsatzplus das beste Ergebnis seiner Firmengeschichte im deutschsprachigen Raum. Wesentliche Stütze dieser erfolgreichen Entwicklung sind der Finanzdienstleistungs-, der Industrie- und der Technologiesektor ebenso wie die Pharma- und Gesundheitsbranche. Im Januar 2012 erweitert Bain seine Partnergruppe um weitere drei Personen: Markus Bürgin, Dr. Thomas Herbeck und Mareike Steingröver werden das Bain-Team verstärken.

Markus Bürgin ist spezialisiert auf den Industrie- und Automobilsektor. Seine Beratungsschwerpunkte sind die Optimierung betrieblicher Prozesse, Turnaround Management und M&A. Dr. Thomas Herbecks Beratungsschwerpunkt ist die Finanzdienstleistungsbranche. Er verfügt über 14 Jahre Beratungserfahrung im Bankensektor im deutschsprachigen Raum und in Osteuropa. Mareike Steingröver ist Partnerin im Münchner Büro von Bain. Ihr Branchenschwerpunkt ist der Finanzdienstleistungssektor, insbesondere Versicherungen. Darüber hinaus beriet sie Unternehmen im Gesundheitssektor. Ihre Versicherungskunden begleitet Mareike Steingröver unter anderem bei Strategie- und Integrationsprogrammen sowie bei Reorganisationen und Effizienzsteigerungsinitiativen.

www.bain.com

88791e57702d12f3.starthand.jpg

Neuer Fonds von IVG

(fw/kb) Der Fonds investiert in den Allianz-Standort Unterföhring. Die Hauptverwaltung und das Betriebsgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 131.000 Quadratmetern sind bis mindestens 31. Dezember 2024 an Allianz vermietet.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 330 Millionen Euro. Davon sind 205 Millionen Euro zuzüglich fünf Prozent Agio Kommanditkapital, 115 Millionen Euro sind als anteiliges Fremdkapital vorgesehen (Fremdkapitalquote von rund 35 Prozent). Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Der Gesamtmittelrückfluss wird auf rund 179 Prozent vor Steuern prognostiziert. Über 50 Millionen Euro des geplanten Fondsvolumens wurden laut IVG bereits in den vergangenen zwei Wochen platziert.

IVG Private Funds ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der IVG Immobilien AG, die als Co-Investor über 21,1 Millionen Euro Eigenkapital in die Objektgesellschaften des Fonds investiert.

www.ivg.de

0086606dc243f399.typomaniac.jpg

„Canada Gold Trust I“ stockt Platzierungsvolumen auf

(fw/kb) Der Fonds investiert in Gold-Claims, deren Abbau sowie den Verkauf des Goldes. Anleger können sich ab 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio an der deutschen Fondsgesellschaft beteiligen. Der Fonds hat eine vorgesehene Laufzeit bis Ende 2014. Neben der Rückzahlung ihrer Einlage am Laufzeitende sollen Anleger von 2012 bis 2014 laufende Ausschüttungen von zusammen 46 Prozent der Nominaleinlage (vor Steuern) erhalten. Bis Ende 2011 konnten rund 90 Prozent des Fondsvolumens innerhalb weniger Wochen platziert werden.

Canada Gold Trust ist ein spezialisierter Anbieter für Vermögensanlagen im Rohstoffsegment in Kanada. Mit "Canada Gold Trust I" hat das Unternehmen den ersten geschlossenen Fonds aufgelegt.

www.canadagold.de

d04e36bf248a3e0c.fotolia_17585875_subscription_xxl_fertig.jpg

„Fidelity European Growth Fund“ ausgezeichnet

(fw/kb) Der Aktienfonds (ISIN LU0048578792) wurde mit einem Award in der Kategorie "Fonds mit Top-Listing in deutschen Fondspolicen" mit der Bestnote "Hervorragend" ausgezeichnet. Der Fonds befindet sich bei 48 Versicherern im Angebot und ist damit der beliebteste Fonds bei fondsgebundenen Rentenversicherungen. Insgesamt setzen 51 Versicherer auf die verschiedenen Fonds des Asset Managers. Seit Auflegung im Oktober 1990 hat der Fonds laut Fidelity Worldwide Limited (FIL Limited) eine Wertsteigerung von über 560 Prozent erzielt.

FIL Limited verwaltet nach eigenen Angaben ein Fondsvermögen von 190,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 5.500 Mitarbeiter in 23 Ländern.

www.fidelity.de

75a7d9b44fff76b7.lri_foto_dirk_van_dreumel_fertig.jpg

LRI Invest eröffnet Niederlassung in Frankfurt

(fw/ah) Vom Standort Frankfurt aus wird die LRI Invest Fondsinitiatoren betreuen, die gemeinsam mit der LRI Invest Fonds nach luxemburgischem oder deutschem Recht betreiben. Die gesamte Administration aller Fonds wird weiterhin ausschließlich in Luxemburg erfolgen, so dass Initiatoren für deutsche und luxemburgische Fonds dasselbe Setup nutzen können. Als Leiter der Niederlassung wurden Dirk van Dreumel und Ingo Steffenhag berufen. Dirk van Dreumel wechselt von der WGF AG, wo er von 2010 bis Ende 2011 als Director Institutional Business für das Geschäft mit Versicherungen und Pensionskassen verantwortlich zeichnete, zur LRI Invest. Ingo Steffenhag hat in mehr als 25 Jahren umfassende Erfahrung in allen wichtigen Bereichen des Investment Banking, des Asset Management und der privaten und institutionellen Kundenbetreuung erworben, davon 12 Jahre in leitender Funktion.

www.lri-invest.lu

3581a70bc336d7e0.hand_in_hand.jpg

Green Investors neues Fördermitglied des AfW

(fw/kb) "Durch seine umfangreichen Aktivitäten ist der AfW Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden. Wir freuen uns, mit unserer Mitgliedschaft das Engagement des Verbandes unterstützen zu können", so Vorstand Ingo Soriano Eupen.

Der Vertrieb für das erste öffentliche Angebot von Green Investors in Form eines geschlossenen Fonds, der in ein Projekt aus dem Bereich erneuerbare Energien investiert, soll in Kürze starten.

www.green-investors.de