56df2c28d9916c52.warschau.jpg

IVG erwirbt prestigeträchtiges Objekt in Warschau

(fw/ah) Der Mlodziejowski Palast ist ein repräsentatives historisches Gebäude in der Warschauer Altstadt. Nach der im September 2010 begonnenen Renovierung wurde das Gebäude in ein herausragendes, modernes Bürogebäude, umgewandelt. Es verfügt über ca. 6.940 m² vermietbare Fläche. Hauptmieter ist das polnische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten. "Es ist eine der bedeutendsten Büroimmobilien Transaktionen 2011 und wir freuen uns, den Mlodziejowski Palast zu unserem wachsenden Büroportfolio hinzufügen zu dürfen" sagte Marciej Zajdel, Geschäftsführer der IVG Niederlassung in Polen.

www.ivg.de

23181235c94e4398.neu_im_angebot.jpg

HDI-Gerling: Viel Neues in Sachen BU

(fw/ck) Folge der Überarbeitung ist, dass für viele Berufe ab dem 1. Januar 2012 günstigere Prämien angeboten werden. Dies gilt insbesondere bei Akademikern und für kaufmännische Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung und überwiegender Bürotätigkeit, aber auch für handwerkliche Berufe. Ihren Schritt begründet HDI-Gerling damit, dass es gerade im hart umkämpften BU-Markt künftig noch stärker auf die Leistungen und den Service des jeweiligen Anbieters und die Qualität seiner Produkte ankommen wird. Neben der Neuausrichtung der Risikogruppen hat HDI-Gerling die Absicherung der Arbeitskraft für den Fall einer Berufsunfähigkeit weiter verbessert. Die EGO-Bedingungen bieten ab jetzt unter anderem eine "Wiedereingliederungshilfe". Endet die Berufsunfähigkeit im Rahmen der Nachprüfung, wird ein einmaliger Betrag in Höhe von sechs Monatsrenten (max. 12.000 Euro) gezahlt. Dies gilt für die privaten Vorsorgeprodukte (3. Schicht). Bei Berufsunfähigkeit aufgrund Pflegebedürftigkeit wird die volle Rente schon ab einem von möglichen sechs Pflegepunkten fällig. Flankiert wird die Neugestaltung von EGO unter anderem durch das "Teleclaiming". Dabei helfen Mitarbeiter Kunden telefonisch beim Ausfüllen des Leistungsantrags. Darüber hinaus unterstützt der "Vor-Ort-Kunden-Service" Kunden, die einen Antrag auf BU-Leistung stellen, dabei, die für die Prüfung notwendigen Informationen unbürokratisch im persönlichen Gespräch aufzunehmen. Die neuen EGO-BU-Tarife sind ab dem 03.01.2012 in der Angebots-Software-Version "easy 2.30" online verfügbar. Die Software-CD wird am 04.01.2012 ausgeliefert. Ebenfalls ab dem 03.01.2012 kann man das Programm auch aus dem Makler-Extranet herunterladen.

www.hdi-gerling.de

ZIA: 150. Mitglied an Bord

(fw/ah) "Mit dem Beitritt des 150. Mitglieds, darunter 17 Verbände, hat der ZIA einen weiteren Meilenstein erreicht. Wir kommen unserem Ziel immer näher, alle namhaften Player der Immobilienbranche zu vertreten und dabei alle Assetklassen angemessen zu vertreten. Durch die Aufnahme von IHG geben wir unserer Hotelimmobilienplattform noch mehr Gewicht", sagt Andreas Mattner, Präsident des ZIA.

http://www.zia-deutschland.de/

ae9b8790239a3a01.huerdenlauf_eines_pfeils.jpg

PATRIZIA mit Geschäftsverlauf 2011 sehr zufrieden

(fw/ah) Die realisierten Verkäufe waren Teil der für das Geschäftsjahr 2011 abgegebenen Prognose eines operativen Ergebnisses von 16-17 Mio. Euro, die nochmals bestätigt wurde. Die Mittelzuflüsse wurden zum Großteil zur Rückführung der Bankdarlehen genutzt, die im 4. Quartal 2011 von 785 Mio. Euro um etwa 95 Mio. Euro auf rund 690 Mio. Euro abnahmen. "Ich freue mich, dass die PATRIZIA 2011 ihren Wachstumskurs fortgesetzt hat und wir ein weiteres erfolgreiches Kapitel zu unserer beinahe 30jährigen Firmengeschichte hinzufügen konnten", sagt Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der PATRIZIA Immobilien AG.

Im Bereich der Revitalisierung hat die PATRIZIA 2011 im Wege des Blockverkaufs 1.097 Wohnungen en bloc verkauft (2010: 1002 Einheiten). Der durchschnittlich erzielte Verkaufspreis von 1.679 Euro/qm lag leicht über dem des Vorjahres (2010: 1.625 Euro/qm). Allein im 4. Quartal 2011 wurden 836 Einheiten en bloc veräußert (Q4/2010: 622 Einheiten, + 34,4%).

www.patrizia.ag

cd54e01cc82496c4.markus_jost.jpg

Baloise Life AG hat neuen CFO

(fw/ck) Künftig wird Jost neben den Finanzen auch das Backoffice, das Aktuariat sowie für Recht & Compliance verantworten, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Er wird Mitglied der Geschäftsleitung, vorbehältlich der Genehmigung durch die liechtensteinische Aufsichtsbehörde. Markus Jost wechselt von der Generali Worldwide Group, wo er als CFO einer Tochtergesellschaft tätig war, zur Baloise Life. Davor war er bei der Nationale Suisse, wo er von 2004 bis 2008 die Funktion des Leiters Finanzen ausübte und Mitglied der Geschäftsleitung war. Die Baloise Group mit Sitz in Basel, Schweiz ist ein europäischer Anbieter von Versicherungs- und Vorsorgelösungen.

www.baloise.com

Union Investment kauft Shoppingcenter in Kiel

(fw/ah) Der "Sophienhof" wurde aus dem Portfolio des Offenen Immobilienfonds DEGI Europa veräußert, den Aberdeen seit 1972 betreut. Das seit 1988 bestehende Shoppingcenter mit 120 Shops ist nahezu voll vermietet und befindet sich in zentraler Innenstadtlage. Es soll in 2012/3 einem Refurbishment in Form eines Erweiterungs- und Modernisierungskonzeptes unterzogen werden. Dadurch werden insgesamt 2.300 m² neue Mietflächen geschaffen und das Shoppingcenter wird danach eine Mietfläche von ca. 43.922 m² umfassen.

www.union-investment.de

899432e5402bad62.geld_geben.jpg

Allianz: Flexibler Sofortkredit für die private Nutzung

(fw/ck) Der Allianz Bank Sofortkredit wendet sich an private Kunden mit regelmäßigem Gehalt und bietet eine einfache und flexible Kreditlösung für beliebige Vorhaben - egal ob der Wohnungsrenovierung, der neuen Küche oder einem Urlaub. Die Kreditsumme kann zwischen 1.500 und 50.000 Euro frei gewählt werden, die Laufzeit beträgt zwischen 6 und 84 Monate. Der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit fest und ist laufzeit-, beitrags- und bonitätsabhängig, Sondertilgungen sind jederzeit kostenfrei möglich. Der Sofortkredit der Allianz Bank kann über Allianz Agenturen bundesweit beantragt werden. Eine vorläufige Kreditentscheidung erfolgt dabei in der Regel bereits während des Kundengesprächs, die Kreditauszahlung an den Kunden innerhalb einer Woche. Um den Kredit zu erhalten, muss das Mindestalter von 18 Jahren erreicht und Deutschland als Erstwohnsitz eingetragen sein. Wichtig ist auch, dass der Kredit zur privaten Nutzung beantragt wird. Die Allianz Bank ist eine Zweigniederlassung der Oldenburgische Landesbank AG (OLB).

www.allianz.de

ed9a652630e82675.arsdigital.de__bild_2.jpg

Shedlin Capital startet ersten Solarfonds

(fw/kb) Der "Shedlin Infrastructure 1 European Solar Income" beteiligt sich an dem Solarpark Kazanlak in Bulgarien. Die Anlage hat eine Spitzenleistung von 50 Megawatt. Hieran wird sich die Fondsgesellschaft mit bis zu 25 Megawatt beteiligen. Der Solarpark befindet sich bereits im Bau und soll Mitte 2012 ans Netz gehen.

Shedlin Capital erwartet eine durchschnittliche Ausschüttung von rund zehn Prozent pro Jahr. Die kumulierte Ausschüttung soll sich am Ende der Laufzeit von neun Jahren auf 210 Prozent summieren. Das avisierte Fondsvolumen beläuft sich auf 16 Millionen Euro. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio.

Shedlin Capital ist ein unabhängiges, international agierendes Emissions- und Investmenthaus. Das Portfolio umfasst offene und geschlossene Fonds im Bereich Gesundheitswesen, Infrastruktur und Immobilienprojektentwicklung.

www.shedlin.com

c51e4f072e630381.huetchen.jpg

Talanx übernimmt polnischen Versicherer Warta

(fw/ck) Mit diesem Zukauf stärkt die Talanx AG ihren Marktanteil in Polen. Im Geschäftsjahr 2010 verzeichnete die Warta-Gruppe nach lokaler Rechnungslegung ein Bruttoprämienvolumen von umgerechnet etwa einer Milliarde Euro (Lebensversicherung: 560 Mio. Euro; Kompositversicherung: 443 Mio. Euro). Zur Gruppe gehört auch der Lebensversicherer Warta Towarzystwo Ubezpieczeń na Życie S.A. Insgesamt hat Warta etwa 1,5 Mio. Kunden. In der Kompositversicherung setzt sich der Kundenstamm zu etwa zwei Dritteln aus Privat- und etwa einem Drittel aus Firmenkunden zusammen. Bislang war Talanx in Polen mit zwei Gesellschaften in der Kraftfahrt-, Haftpflicht- und allgemeinen Sachversicherung sowie im Bereich Lebensversicherung tätig: HDI Asekuracja TU S.A. und HDI-Gerling Życie TU S.A.

www.talanx.de

1c67065550e65043.bewertung.jpg

Partner Bank AG blickt zufrieden zurück und schaut optimistisch in die Zukunft

(fw/ah) "2011 war wiederum ein Jahr der Expansion. Nach den erfolgreichen Markteintritten in Ungarn und der Slowakei erfolgte der operative Start in Tschechien. Und so konnten wir das bisher beste Ergebnis der knapp 20-jährigen Firmengeschichte erzielen", schildert Mag. Bernhard Woldan, Vorstand der Partner Bank AG. Konkret konnte 2011 ein Umsatz von 105 Millionen Euro erzielt werden, was einem Plus von 69 Prozent gegenüber 2010 entspricht. 2010 betrug der Umsatz 62,5 Millionen Euro. "Die deutlichsten Zuwächse konnten wir auf unseren neuen Märkten erzielen. Aber auch in Deutschland und Österreich sind wir mit der Entwicklung zufrieden. Angesichts des Umfeldes ist das bemerkenswert", fügt Mag. Bernhard Woldan. Auch für 2012, dem 20. Jahr des international tätigen Investmenthauses werden Zuwächse erwartet.

www.partner-bank.at