CMS Hasche Sigle verstärkt Compliance-Beratung

Das Kölner Büro von CMS Hasche Sigle baut den Bereich Compliance aus. Zum 1. August wechselt der Inhouse-Jurist Thomas Sonnenberg von der Beteiligungsgesellschaft Triton zu der Wirtschaftskanzlei.
Walthes folgt auf Beutelmann beim BWV

Dr. Frank Walthes ist neuer BWV-Chef

Über ein Jahrzehnt stand Dr. h.c. Josef Beutelmann an der Spitze des Berufsbildungs-Netzwerks der Assekuranz. Jetzt folgt mit Dr. Frank Walthes ein engagierter Manager der das BWV bestens kennt.

Dirk Richter wechselt zu publity

Dirk Richter ist bei publity ab sofort für die Betreuung der Objekte in Frankfurt und Umgebung verantwortlich. Hauptsächlich wird er sich dabei um das Vermietungsmanagement und das Objektmarketing kümmern. Die publity AG hat mit Dirk...

ING-DiBa: Privatanleger setzen auf ETFs

Immer mehr Kunden der ING-DiBa investieren in Exchange Traded Funds (ETFs), also passiv gemanagte Fonds. Zum 31. März 2016 verzeichnete die Bank ein ETF-Kundenvolumen von 2,54 Mrd. EUR. Im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung...

DNL trumpft mit Rekordergebnis

DNL Real Invest AG gibt bekannt, dass es ihr gelungen ist, seit November 2014 mit der Vermögensanlage TSO-DNL Active Property, LP das beste Geschäftsergebnis ihrer fünfzehnjährigen Firmenhistorie zu erzielen.

Wirtschaftsprüfung: LKC in Top-20

Das unabhängige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Lünendonk ermittelt jährlich die führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften. Die vorwiegend in Bayern ansässige LKC-Gruppe belegt im neuen Ranking für 2015 Platz 19.

FOCUS Asset Management verstärkt Investment Team

Helmut Neumaier (41) ist ab Juli 2016 als Asset- Manager für FOCUS tätig. Nebst dem Management eines nachhaltigen Aktienfonds ist er als Mitglied des Investment-Komitees in die laufende taktische Steuerung der Vermögensverwaltungsmandate eingebunden. (fw/rm) Mit...

STRABAG übernimmt Facility Management

Die Strabag Property and Facility Services (STRABAG PFS) ist seit 1. April 2016 mit dem technischen Gebäudemanagement für das Büroobjekt Aculeum in Frankfurt Niederrad beauftragt. Ein entsprechender Dienstleistungsvertrag wurde bis 31. 12. 2018 geschlossen. (fw/rm)...

Daniel Reitz: Head of Distribution bei Amundi

Amundi verstärkt sein Deutschland-Team zum 1. Juni 2016 mit Daniel Reitz (41). Als Head of Distribution Germany wird Daniel Reitz das Geschäft mit Dachfondsmanagern, Vermögensverwaltern, Family Offices, Banken, Sparkassen, Maklern sowie im Bereich der...

bsi-Workshop

Ab 2016 gilt für Versicherungen mit Solvency II ein neues Versicherungsaufsichtsrecht. Im Zusammenhang mit Kapitalanlagen sind ab diesem Zeitpunkt u. a. umfassende Reporting-Anforderungen zu beachten. Obwohl erst im Frühjahr 2015 an das Kapitalanlagegesetzbuch angepasst, spielt die bisher Art und Umfang von Kapitalanlagen regelnde Anlageverordnung für den Großteil der Versicherungen dann keine Rolle mehr. Für Versorgungswerke und andere institutionelle Anlegergrup-pen gilt die Anlageverordnung hingegen weiter. Der bsi-Workshop „Solvency II und Anlageverordnung – Kapitalanlagen institutioneller Investoren unter neuen aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen“ wird die relevanten Regelungen die-ser Regelwerke im Detail beleuchten. In diesem Zusammenhang werden im Hinblick auf die Bedürfnisse von VAG-Investoren bei der Fondsstrukturierung modellhaft Beispiele aus der Strukturierungspraxis zugrunde gelegt.

Der Workshop richtet sich vor allem an die Geschäftsführung sowie Mitglieder der Strategie- und Rechtsabteilungen von KVGen mit institutionellem Geschäft im Fokus. Außerdem ist er ebenso für Mitarbeiter von Verwahrstellen und Berater interessant.

Termin:     15.12.2015, 10:00 - 16:00 Uhr

Ort:            bsi Geschäftsstelle, Seminarraum, Georgenstraße 25, 10117 Berlin

Kosten:    s. hier


Weitere Infos und Anmeldung