Carmignac Gestion setzt auf Schwellenländer

2fe52a253d26aa71.1china.jpg
© Bithja Isabel Gehrke - Fotolia.com

Carmignac Gestion hat den neu aufgelegten Anlagefonds Carmignac Emerging Patrimoine vorgestellt. Die Gesellschaft bereichert damit die „Patrimoine“-Fondspalette, wie aus einer Pressemeldung zu entnehmen ist.

(fw/ah) Der Carmignac Emerging Patrimoine [ISIN Code: LU0592698954] ist ein diversifizierter Fonds, der aus den Aussichten der Schwellenländer Nutzen ziehen will. Vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Konjunkturabkühlung in den Industrienationen soll der Fonds über eine flexible und dynamische Vermögensallokation Anlagechancen eröffnen, die das langfristige Binnenwachstum und die soliden Staatsfinanzen der aufstrebenden Märkte bieten.

Carmignac Emerging Patrimoine verspricht einen breiteren Zugang zu den Emerging Markets, da der Fonds sowohl geografisch diversifiziert ist als auch in Anleihen, Aktien und Devisen eines breiten Anlageuniversums investiert. Der ständig wachsende Finanzierungsbedarf des privaten Sektors und der öffentlichen Hand sorgt für einen permanenten Ausbau des Anlageuniversums. Wie bei allen Fonds dieser Palette werden die Titel, in die Carmignac Emerging Patrimoine investiert, auf der Grundlage eines globalen makroökonomischen Szenarios und einer umfassenden Analyse der Unternehmen und der Länderrisiken ausgewählt. Als wichtigster Performancetreiber wird die Portfoliostrukturierung mit einer rigorosen Steuerung der makroökonomischen Risiken kombiniert.

www.carmignac.com