BVT platziert deutlich mehr als im Vorjahr

Foto: © aquarius83men - stock.adobe.com

Im ersten Halbjahr 2017 hat die BVT Unternehmensgruppe 80,1 Mio. Euro Eigenkapital platziert, ein Drittel mehr als im gesamten Vorjahr. Der Löwenanteil von 83 % kam dabei von semiprofessionellen bzw. institutionellen Anlegern, Privatanleger steuerten 17 % bei.

Das Platzierungsergebnis dürfte noch deutlich weiter steigen, denn der Münchner Asset Manager verfügt über ein gut gefülltes Portfolio mit Beteiligungsmöglichkeiten an deutschen und US-amerikanischen Immobilien für alle Anlegerarten sowie über Multi-Asset-Konzepte und Investitionsmöglichkeiten im Bereich Energie. Im Vorjahr war das zweite Halbjahr hingegen eher von Produktmangel geprägt.

„Die Produktplatzierung an private Anleger wird im restlichen Jahresverlauf weiter an Bedeutung gewinnen. Mit dem neuen BVT Ertragswertfonds bieten wir eine außergewöhnliche Investitionsmöglichkeit in ertragsstarke deutsche Immobilien in B-Lagen, mit attraktiver Ausschüttungsprognose und hoher Tilgung. Sowohl der neue Ertragswertfonds als auch der neue Top Select Fund setzen langjährig bewährte Fondsserien der BVT für Privatanleger fort“, blickt Marcus Kraft, Geschäftsführer der BVT Holding, positiv auf den restlichen Jahresverlauf. Die BVT Unternehmensgruppe, die im vergangenen Jahr ihr 40. Jubiläum im Markt für unternehmerische Beteiligungen feiern konnte, kann heute auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 6,1 Milliarden Euro, auf fast 200 platzierte Fonds und mehr als 70.000 Anleger verweisen.  (ahu)

www.bvt.de