Buss Capital mit Container-Direktinvestment am Markt

Foto: © Buss Capital

Am 3. Mai startete Buss Capital den Vertrieb seines ersten nach Vermögensanlagengesetz in der Fassung des Kleinanlegerschutzgesetzes konzipierten Direktinvestments Buss Container Direkt 2016. Der Erwerb der beschriebenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

(fw/rm) Buss Container Direkt 2016 besteht aus den beiden Angebotstranchen “Buss Container 60 – Euro” und “Buss Container 61 – US-Dollar”, über die Anleger neue Tankcontainer erwerben und von deren Vermietung profitieren können. Mietrate, Mietdauer und Rückkaufpreis sind dabei bereits vertraglich festgelegt. Die Mindestabnahme liegt jeweils bei einem Tankcontainer. Bei einer Laufzeit von ca. drei Jahren beträgt die prognostizierte IRR-Rendite 3,82 Prozent bzw. 4,25 Prozent vor Steuern. Emittentin, Verkäuferin und anschließende Mieterin der Tankcontainer ist die Buss Global Direct (U.K.) Limited mit Sitz in Ightham bei London. Die Gesellschaft ist ein Tochterunternehmen der singapurischen Buss Global Holdings. Sie ist auch für die Versicherung und Wartung der Tankcontainer verantwortlich und übernimmt deren Kosten. Vertragspartnerin für das Management der Tankcontainer, zu dem beispielsweise die laufende Überwachung der Containervermietung, das Währungsmanagement sowie die Vermittlung von Käufern und Finanzierungen im Zusammenhang mit dem Rückkauf der Tankcontainer durch die Emittentin gehört, ist die Buss Global Management Pte. Ltd – ebenfalls ein Tochterunternehmen der Buss Global Holdings. Buss Global Management war zuletzt mit ihren Schlüsselkontakten und ihrer Expertise in der Containerfinanzierung sowie im Container-Assetmanagement maßgeblich am großen Containerverkauf der Buss Global Containerfonds 4-8 zum Jahreswechsel 2014/2015 beteiligt. Die Fonds hatten ihre Container zusammen mit einer weiteren von Buss gemanagten Einheit zu einer gemeinsamen Flotte im Umfang von gut 250.000 CEU gebündelt und erfolgreich an einen US-amerikanischen institutionellen Investor veräußert. Das operative Management wesentlicher Teile der Tankcontainerflotte der Emittentin übernimmt die Containerleasinggesellschaft Raffles Lease Pte. Ltd. Raffles Lease managt mittlerweile eine Tankcontainerflotte von rund 7.000 Einheiten und gehört damit zu den Top-10-Tankcontainer- Leasinggesellschaften weltweit. Die vollständigen Angaben zu diesem Produkt sind dem auf der Internetseite der Anbieterin veröffentlichten Verkaufsprospekt zu entnehmen. Bei Kauf von vier Tankcontainern unter Berücksichtigung des Rabatts. Die Renditeangabe auf Basis der IRR-Methode („Internal Rate of Return“) drückt die rechnerische Verzinsung des durchschnittlich gebundenen (investierten) Kapitals aus. Neben der Höhe der Kapitalflüsse wird auch deren zeitlicher Bezug berücksichtigt. Die Rendite erlaubt keinen Rückschluss auf die Höhe der tatsächlich fließenden Beträge. Sie ist daher nicht mit den Renditeangaben anderer Kapitalanlagen vergleichbar (z. B. von Spareinlagen). Das Verständnis dieser Renditekennziffer erfordert fundierte finanzmathematische Kenntnisse und sollte daher nicht isoliert als Kriterium für die Investitionen herangezogen werden. www.buss-capital.de