Büromieten in Wolkenkratzern weltweit

Foto: © rm - finanzwelt online

Die Mieten für Büroflächen in Hochhäusern haben sich laut dem Wolkenkratzerindex der internationalen Immobilienberatung Knight Frank in London weitaus stärker verteuert als in jeder anderen global bedeutenden Stadt.

(fw/rm) Im zweiten Halbjahr 2015 sind die Mieten in Londoner Wolkenkratzern um 9,7 Prozent gestiegen. Bereits im ersten Halbjahr 2015 lag die britische Hauptstadt laut dem Wolkenkratzerindex, mit dem Knight Frank die Mietperformance von gewerblichen Immobilien mit mehr als 30 Stockwerken misst, im Mietwachstum an der Spitze. Mit diesem Ergebnis hängt London andere wichtige Städte weit ab. So haben die Mieten in San Francisco um 4,8 Prozent und in Hongkong und Mumbai um jeweils 3 Prozent zugelegt. Singapur ist die einzige globale Stadt mit deutlichen Mietverlusten, Minus 4,8 Prozent. Das Minus geht auf ein Überangebot an Büroflächen und das sinkende Vertrauen der Nutzer aufgrund der konjunkturellen Abschwächung in China zurück. In Frankfurt sind die Mieten geringfügig um Minus 1,2 Prozent gefallen. Die mit Abstand höchsten Mieten weltweit erzielen unverändert Wolkenkratzer in Hongkong. Im zweiten Halbjahr 2015 lagen sie bei 263 US-Dollar pro Quadratfuß und Jahr. Auf Platz zwei folgt erneut New York mit 155 US-Dollar, auf Platz 3 Tokio mit 129 US-Dollar. In Frankfurt betragen die Spitzenmieten 52 US-Dollar. „Es gibt viele Debatten um die Zukunft der Londoner Skyline“, kommentiert Will Beardmore-Gray, Leiter Tenant Representation und Agency Business bei Knight Frank. „Das Mietwachstum zeigt allerdings, dass große Nachfrage nach hohen, das Stadtbild prägenden Immobilien besteht. Wir erwarten, dass die Mieten in solchen Gebäuden weiter steigen werden.“ „Zum zweiten Mal in Folge ist London wegen der großen Bandbreite der Nutzernachfrage und dem geringen Angebot der weltweit am stärksten wachsende Hochhausmarkt“, ergänzt Ally McDade, Associate beim Research-Team von Knight Frank. „In den USA untermauern die rasche Expansion des Technologiesektors die anziehenden Mieten in Städten wie San Francisco und Boston. Interessanterweise gründet die Stellung von Mumbai als Top-Performer ebenfalls auf dem Technologiesektor, der im zweiten Halbjahr 2015 den Finanz- und Dienstleistungssektor auf dem Mietmarkt überholt hat.“ Mieten-Wolkenkratzerwww.knightfrank.com