bsi Workshop: “Die neuen Rechnungslegungs- und Berichtspflichten nach KAGB”

Geschlossene Investmentvermögen sind transparente Kapitalanlagen. Mit der Einführung des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) gelten für sie und die Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) auch neue Rechnungslegungs- und Berichtspflichten.

Eine neue Berichtstiefe, neue Adressaten und neue Fristen erhöhen die Transparenz der Produkte und der Manager noch weiter. Und neben den Anlegern verlangen nun auch die BaFin und die Bundesbank regelmäßigen Rapport. Doch wie schaffen es die KVGen, den aufsichtsrechtlichen Anforderungen zu genügen? Welche Prüfpflichten gelten? Wie sehen die Geschäftsberichte in der Zukunft aus?

Der bsi Workshop „Die neuen Rechnungslegungs- und Berichtspflichten nach KAGB” bietet Ihnen einen Überblick der Übergangsvorschriften und erläutert die Auswirkungen der neuen Vorschriften auf geschlossene Investmentvermögen. Zudem werden aufsichtsrechtliche Anforderungen und die Umsetzung des AIFMD Reporting sowie entsprechende Systemlösungen erläutert. Abgerundet wird der praxisorientierte Workshop durch ein konkretes Fallbeispiel, welches die Bestandteile eines Jahresberichtes erarbeitet.

Termin:     07.10.2014, 10:00 – 16:00 Uhr

Ort:            Seminarraum der bsi Geschäftsstelle, Georgenstraße 24, 10117 Berlin

Kosten:    Mitglieder von bsi, AfW, VOTUM, AIFM Federation Austria und BIIS: 340,- € zzgl. MwSt.
                   Nicht-Mitglieder: 540,- € zzgl. MwSt.

Alle weiteren Infos und Anmeldung