bsi-Workshop: Rechnungslegungs- und Berichtspflichten nach KAGB

Geschlossene Investmentvermögen sind transparente Kapitalanlagen. Seit der Einführung des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) gelten für sie und die Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) neue Rechnungslegungs- und Berichtspflichten. Eine neue Berichtstiefe, neue Adressaten und neue Fristen erhöhen die Transparenz der Produkte und der Manager noch weiter. Und neben den Anlegern erhalten nun auch die BaFin und die Bundesbank regelmäßigen, gesetzlich verankerten Rapport.

Der bsi-Workshop „Die neuen Rechnungslegungs- und Berichtspflichten nach KAGB“ blickt auf das erste vollständige Kalenderjahr unter neuer Gesetzgebung zurück. Dabei werden wichtige praktische Erfahrungen der veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen aufgegriffen und Best-Practice-Lösungen für die Zukunft vorgestellt. Zudem werden aufsichtsrechtliche Anforderungen und die Umsetzung des AIFMD-Reportings sowie entsprechende Systemlösungen erläutert. Abgerundet wird der Workshop durch einen praxisorienteierten Überblick über die Anforderungen an die Erstellung eines Jahresberichtes sowie die Anforderungen an die Rechnungslegung der KVG.

Termin:     18.11.2015, 10:00 – 16:00 Uhr

Ort:            bsi Geschäftsstelle, Seminarraum, Georgenstraße 25, 10117 Berlin

Kosten:    s. hier

Weitere Infos und Anmeldung