bsi-AKADEMIE: Aktuelle Entwicklungen bei der Prospekt- und Beratungshaftung

Prospektersteller und KVGen legen großen Wert auf die fehlerfreie Erstellung der gesetzlichen Verkaufsunterlagen. Ob aber tatsächlich alles richtig gemacht wurde, erfahren Initiatoren, Banken und Vermittler häufig erst nach vielen Jahren.

Gerade in Krisenzeiten werden Anleger, die mit ihrer Anlage nicht mehr zufrieden sind, den Prospekt und die Beratungsgespräche gemeinsam mit ihren Anwälten genau unter die Lupe nehmen. Daher ist es wichtig, nicht nur die Entwicklung der Gesetzgebung, sondern auch der Rechtsprechung im Blick zu haben, um böse Überraschungen zu vermeiden. Der Workshop gliedert sich in folgende Themen:

  1. Einführung: Haftungsgrundlagen
  2. Haftung des Beraters und des Vermittlers
  3. Haftung der Gründungskommanditisten und der Treuhänder
  4. Haftung für wesentliche Anlegerinformation (§ 306 Abs. 2 KAGB)
  5. Auskunftsklagen in Vorbereitung von Schadensersatzprozessen
  6. Sonderthema: Private Placement/Stiftung
  7. Prospekthaftung: Beispiele aus der Rechtsprechung zu Prospektfehlern
  8. Nachweis der Prospektübergabe
  9. Kausalität/Verjährung
  10. Verfahren nach Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz
  11. Prozessstrategien

Termin:     26.01.2016, 10:30 – 16:30 Uhr

Ort:            bsi-Geschäftsstelle, Seminarraum, Georgenstraße 25, 10117 Berlin

Kosten:    s. hier

Alle weiteren Infos und Anmeldung