Braun folgt Braun bei der Allianz

Der verantwortliche Manager der Allianz für die betriebliche Altersvorsorge und den Maklervertrieb Jörg Braun scheidet nach Erreichen der Altersgrenze aus. Manager Marc Braun wird sein Nachfolger.

2015-12-17 (fw/db) Zum 1. Januar 2016 gibt Jörg Braun (59) seine Mandate als Geschäftsführer der Allianz Pension Consult (APC) und als Managing Director der Allianz Corporate Pension Advisors (ACPA) ab, beides sind spezialisierte Tochterunternehmen der Allianz SE.

Braun ist seit über 27 Jahren für die Allianz in der betrieblichen Altersversorgung und im Vertrieb über Versicherungsmakler tätig. Er wird bis zum 30. Juni 2016 noch beratend für die Allianz tätig sein und scheidet mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Unternehmen aus.

Sein Nachfolger Marc Braun (44) ist seit 1998 bei der Allianz in unterschiedlichen Fach- und Führungsfunktionen tätig und bereits seit Oktober 2015 Geschäftsführer der APC. Zudem übernimmt er zum 1. Januar 2016 die Funktion des Managing Directors bei ACPA.

Allianz Pension Consult (APC) berät als Tochterunternehmen der Allianz Leben insbesondere nationale und internationale Konzerne sowie große Mittelstandsunternehmen in Fragen der betrieblichen Altersversorgung, Wertkontenlösungen und Kapitalanlagen.

Allianz Corporate Pension Advisors (ACPA) ist ein Joint Venture von Allianz SE, Allianz Global Investors und Allianz Leben, in dem das Know-how und die Lösungskompetenzen aller Pensionseinheiten der Allianz in Deutschland gebündelt werden, um damit noch gezielter auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Top-Unternehmenskunden eingehen zu können.

Dietmar Braun