Bouwfonds IM öffnet Parkhausfonds

Foto: © Bouwfonds IM

Für seinen dritten institutionellen Parkhausfonds den Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III (BEREPF III) wird weiteres Eigenkapital eingesammelt.

(fw/rm) In einem Second Closing sollen etwa 125 Millionen Euro Eigenkapital bei deutschen institutionellen Anlegern eingeworben werden. Das Zielvolumen des BEREPF III liegt bei 300 Millionen Euro. Der Fonds soll in wirtschaftlich nachhaltige Parkhäuser in Europa, vor allem in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Benelux und Skandinavien, investieren, die sich in innerstädtischen Lagen, aber auch an Verkehrsknotenpunkten oder im Verbund mit Krankenhäusern befinden. Martin Eberhardt, Geschäftsführer von Bouwfonds IM Deutschland, sagt: „Wir haben eine konkrete Investitionspipeline mit hochwertigen Parkhäusern in Europa und darüber hinaus Zusagen unserer institutionellen Kunden, ihr Engagement erhöhen zu wollen. Deshalb erwarten wir, dass wir das Second Closing des Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III zügig abschließen und in den nächsten Wochen bereits neue Parkhausimmobilien akquirieren zu können.“ Eberhardt erläutert: „Trotz des allgemein starken Renditerückgangs erwirtschaften Parkhausimmobilien noch immer Ausschüttungsrenditen oberhalb von 4,5 Prozent, und dies bei einem niedrigen Risikoprofil. Das trifft die Investmentbedürfnisse vieler institutioneller Kunden.“ Der Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III wurde Ende 2014 mit der Akquisition der Parkhauses „Mahler“ aufgelegt. In einem ersten Closing wurden dafür rund 53 Millionen Euro von Investoren eingeworben. Das Objekt liegt inmitten des wichtigsten Bürostandorts Amsterdam-Süd der niederländischen Hauptstadt und hat 1.755 Parkplätze. Damit ist es eines der größten Parkhäuser in den Niederlanden. Der BEREPF III firmiert in der Rechtsform eines deutschen Immobilien-Spezialfonds (Offener Spezial-AIF). Als Service-KVG fungiert die IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, die die externe Verwaltung des Spezialfonds und damit alle administrativen Tätigkeiten übernimmt. Bouwfonds IM bleibt als Initiator für das Asset Management und die Anlegerbetreuung verantwortlich. Die Verwahrstellenfunktion hat die M.M.Warburg & CO (AG & Co.) übernommen. Bouwfonds IM ist einer der führenden Anbieter von Parkhausfonds in Europa und legt seit über zehn Jahren in diesem Segment Fonds auf. Insgesamt verwaltet das Investment-Haus fünf Fonds mit Parkhausimmobilien: Zwei geschlossene Publikumsfonds für deutsche Privatanleger und drei offene Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Anleger. Die Assets under Management belaufen sich in diesem Segment auf aktuell rund 800 Millionen Euro. Die Objekte liegen schwerpunktmäßig in den wirtschaftlich stabilen Ländern Niederlande, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Skandinavien. www.bpd.nl