Bonnfinanz bleibt in Bonn und will dank BlackFin wieder wachsen

Dr. Kai Wilhelm Franzmeyer, Managing Director von BlackFin Capital Partners für Deutschland, Österreich und die Schweiz / Foto: © BlackFin Capital Partners

Die Zürich-Tochter Bonnfinanz, ältester Finanzvertrieb in Deutschland , kämpft seit Jahren mit Umsatz- und Vermittlerverlusten. Im Jahr 2017 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzrückgang zum Vorjahr von 8 Prozent (59,6 Mio EUR Bruttoprovisionserlöse). Die meisten Finanzvertriebe verzeichneten dagegen ein Umsatzplus und haben auch bei der Gewinnung von neuen Vermittlern zugelegt.

Jetzt wurde bekannt, daß sich die Zürich-Versicherung von der Bonnfinanz getrennt hat. Der Bonner Generalanzeiger hatte bereits darüber berichtet. Danach wurde das Bonner Unternehmen an das französische Investmentunternehmen BlackFin Capital Partners verkauft. Dabei wurde vereinbart, daß auf der Grundlage einer strategischen Partnerschaft mit der Zürich-Versicherung weiterhin auch Zürich-Produkte verkauft werden sollen. Und: Der Sitz soll in Bonn bleiben, während die Zürich-Versicherung die Stadt Bonn in Richtung Köln verläßt.

BlackFin mit Hauptsitz in Paris investiert vor allem in die Entwicklung von Finanzdienstleistungsunternehmen in Europa. 2016 hat Blackfin einen Buy-out-Fonds in Höhe von 400 Millionen Euro aufgelegt, der jetzt auch in Bonnfinanz investieren wird. Blackfin Capital Partners beschäftigt 25 Investmentexperten an den Standorten Paris, Brüssel und Frankfurt.

BlackFin möchte Bonnfinanz mit seinen Investitionen wieder auf ein stabiles Umsatzwachstum führen. „Wir übernehmen Bonnfinanz, weil wir eine Wachstumsperspektive für das Unternehmen sehen“, sagt Dr. Kai Wilhelm Franzmeyer, der bei Blackfin Capital Partners in Frankfurt für die Expansion in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig ist. Gerade auch bei zunehmender Digitalisierung in der Versicherungsbranche bleibe die persönliche Beratung wichtig. Bei komplexeren Fragestellungen brauche der Kunde einen persönlichen Ansprechpartner.

finanzwelt berichtet in Kürze mehr zu den Aktivitäten von BlackFin. (fjl)

www.bonnfinanz.de