Boillat wechselt zur Deutschen Bank

Die Führungsspitze des Teams um die neue Managerin Kim Hammond bei der Deutschen Bank AG ist komplett. Der international erfahrene Pascal Boillat wechselt von Fannie Mae zur Deutschen Bank.

2015-12-15 (fw/db) Die Deutsche Bank AG meldet dass Pascal Boillat die neu geschaffene Position des Chief Information Officer (CIO) und Head of Operations, Corporate & Investment Banking übernehmen wird.

Boillat wird diese Position am 1. Februar 2016 antreten und an Kim Hammonds berichten, die, wie bereits angekündigt, ab 1. Januar 2016 die Rolle des Chief Operating Officer und Chief Information Officer übernehmen wird.

„Pascal Boillat wird mit seiner Fachkenntnis und Erfahrung bei der Umsetzung von Änderungen in großen Teams unser Führungsteam in den Bereichen Technologie und Operations weiter stärken“, sagt Kim Hammonds.

Boillat ist derzeit als Head of Operations and Technology bei Fannie Mae, dem Immobilien-Finanzierer für den US-amerikanischen Sekundärmarkt mit Sitz in Washington. Davor war er bei Citigroup beschäftigt, wo er für die Steuerung und Bereitstellung von IT-Lösungen für das institutionelle, Privatkunden- und Prime Brokerage-Geschäft verantwortlich war. Vor dieser Tätigkeit arbeitete er bei den Beratungsunternehmen Bearing Point und Capco. Boillat verfügt über einen Abschluss in Elektrotechnik der Berufsschule in Zürich. Boillat wird bis Ende 2016 in New York tätig sein und dann nach London umziehen.

Dietmar Braun