Börse Stuttgart stellt Rating-Matrix ins Netz

48b74c15117e43db.rating_standard.jpg
© Bertold Werkmann - Fotolia.com

Die Börse Stuttgart baut ihr Informationsangebot für Privatanleger im Rahmen des Mittelstandssegments Bondm aus. In Form einer Rating-Matrix erhalten die Anleger einen Überblick über ausgewählte Ratingagenturen. Dies geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor.

(fw/ah) Die Matrix zeigt die Bewertungsstufen der Agenturen S&P, Moodys, Fitch, Creditreform und Euler Hermes auf einen Blick. Mit der neuen Matrix leistet die Börse Stuttgart einen weiteren Beitrag zur transparenten Darstellung des Informationsangebots von Unternehmen, deren Anleihen im Handelssegment Bondm gelistet sind. Wichtig für die Anleger dabei: Die Ratings der Agenturen sind oftmals nicht direkt miteinander vergleichbar. “Unsere Rating-Matrix hilft den Privatanlegern, die Bonitätseinstufungen der Ratingagenturen miteinander zu vergleichen und somit besser einzuordnen”, sagt Sabine Traub, Leiterin Primärmarkt der EUWAX AG. Ergänzend zur Rating-Matrix hat die Börse Stuttgart häufig gestellte Fragen und Antworten auf ihrer Homepage veröffentlicht. Hier können Anleger nachlesen, was man unter einem Rating im Detail versteht und welche Funktion es für die Risikobewertung eines Investments hat.

Börse Stuttgart:

Die Börse Stuttgart ist im Bereich der Unternehmensanleihen mit einem Marktanteil von rund 70 Prozent der führende Handelsplatz in Deutschland. Mit Bondm gründete sie ein spezielles Handelssegment für Unternehmensanleihen, das insbesondere Unternehmen aus dem Mittelstand offen steht.

https://www.boerse-stuttgart.de/