Katrin Löhken: BoE tritt aufs Gaspedal!

Katrin Löhken, Analystin Volkswirtschaft bei Sal. Oppenheim

„Die BoE wird morgen aufs Gaspedal treten. Den nötigen Spielraum hat sie: Mit einem Leitzins von 0,5 Prozent ist Großbritannien quasi Hochzinsland. Zudem liegt die Bilanzsumme der Notenbank mit rund 20% des BIPs unter den Quoten anderer großer Zentralbanken.“

Wir erwarten folgende Maßnahmen: Leitzinssenkung um 25 Basispunkte auf 0,25 Prozent „Eine stärkere Zinssenkung würde das Pfund weiter belasten und die in den kommenden Monaten ansteigenden Inflationsraten weiter anheizen.“ Moderate Ausweitung der Anleihenankäufe im Rahmen des Asset-Purchase-Facility-Programms „Eine Erhöhung des bisherig gekauften Volumens um 20 Prozent entspräche 75 Milliarden Pfund.“ Ausweitung des Funding for Lending Scheme auf größere Unternehmen „Das aktuelle Kreditwachstum im Unternehmensbereich ist mit rund 2 – 3prozentigem Vorjahresvergleich schwach.“ Deutliche Aussagen,  dass sie noch weitere Maßnahmen in petto hat „Das können weitere Zinsschritte sein, eine neuerliche QE-Ausweitung, der Ankauf von Unternehmensanleihen oder die indirekte Gegenfinanzierung von kommenden fiskalischen Maßnahmen zur Konjunkturankurbelung.“

Katrin Löhken, Analystin Volkswirtschaft bei Sal. Oppenheim, blickt voraus auf die Pressekonferenz der Bank of England am Donnerstag

www.oppenheim.de