BNP erwirbt Bürogebäude Vital in München

Foto: © Maksym Yemelyanov - fotolia.com

Der von BNP Paribas Real Estate Investment Management Luxemburg verwaltete Next Estate Income Fund II (NEIF II) hat das Münchener Bürogebäude Vital von der Optima-Aegidius-Firmengruppe (einem deutschen Projektentwickler) erworben.

(fw/rm) Die im April 2016 fertiggestellte Immobilie bietet eine Gesamtfläche von gut 7.700 Quadratmetern und liegt im neuen Büroviertel Hirschgarten in München. Das Objekt ist über einen direkten Zugang zur S-Bahn und einer schnellen Erreichbarkeit des Altstadtrings optimal an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden. Das mit LEED-Gold vorzertifizierte Objekt ist zu 100 Prozent an zwei Nutzer vermietet; Hauptmieter ist ein führendes europäisches Fernbusunternehmen.

Vital-Office-Muenchen_BNP
Münchener Bürogebäude Vital
„Mit dieser zweiten Transaktion in Deutschland stärkt der Fonds erneut seine Kapitalallokation in den Kernmärkten. Die ausgezeichneten Finanzierungsbedingungen und die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge von 7 Jahren tragen langfristig zur Stabilisierung des ertragsorientierten Fondsprofils bei“, so Laurent Boissin, NEIF II Fund Advisor. Der NEIF II ist ein regulierter, paneuropäischer Fonds (SICAV-SIF) mit Sitz in Luxemburg. Bei einem Ausschüttungsziel von 5 Prozent bietet er internationalen institutionellen Anlegern ein diversifiziertes Portfolio aus Bürogebäuden in den Ländern der Eurozone. Zum finalen Closing im Juni 2016 betrug die Investitionskapazität mehr als 800 Millionen Euro. Finanziert wurde die Transaktion von der BayernLB. www.realestate.bnpparibas.de