blau direkt geht auf Königsweg

Nicolas Kocher, Founder von KÖNIGSWEGE / Foto: © KÖNIGSWEGE

Das aufstrebende Finanz-Start-up KÖNIGSWEGE verfolgt ehrgeizige Pläne. Diese sollen nun durch eine Kooperation mit blau direkt vorangetrieben werden.

Unter dem Founder Nicolas Kocher hat KÖNIGSWEGE beim diesjährigen Bundesfinale des Jungmakler-Awards auf sich aufmerksam gemacht. Dabei konnte das Heidelberger Unternehmen die hochkarätige Jury durch ein ungewöhnlich visionäres Konzept überzeugen, denn das Unternehmen stellt seinen Partnern eine hohe wissenschaftlich fundierte Expertise um Versicherungs- und Finanzanlagegeschäft zur Verfügung. Zudem verfolgt das junge Unternehmen mit einem intermediären System aus klassischem Networking und einer vollautomatisierten Sales-Funnel-SaaS-Lösung den Anspruch, der „modernste Finanzvertrieb Deutschlands“ zu sein und damit Branchen-Standards zu setzen. Dabei richtet man sich vor allem an junge Makler, Versicherungsvertreter und Vertriebe, die ein Geschäftsmodell abseits von veralteten Systemen suchen. Die Zahl der Vertriebspartner liegt laut Kocher aktuell bei 150, wird sich aber schon Anfang nächsten Jahres verdoppeln. „Der hohe Wert von KÖNIGSWEGE liegt in unserer Fähigkeit, die richtigen Dinge zu kombinieren. Wer heute noch am Puls der Zeit stehen will, braucht mehr als nur ein paar Direktanbindungen. Die Vielfalt an Themen verlangt einen vollumfänglichen Marktumblick. Wir sehen unsere Kernaufgabe darin, die richtige Technologie mit wissenschaftlichem Know-how, unternehmerischer Strategie und vor allem den richtigen Menschen zu verbinden. Der Schritt hin zur mächtigen Prozesstechnologie von blau direkt war deshalb eine logische Konsequenz innerhalb unserer eigenen Expansionsstrategie“, so Kocher.

Ziel: Platz 1

Bereits Anfang nächsten Jahres möchte KÖNISWEGE den ersten Platz bei den blau direkt-Maklern einnehmen. Um das Geschäftsvolumen, das die Heidelberger bereits jetzt realisieren, benötigten sie in den vergangenen Jahren noch eine hohe dreistellige Anzahl an Mitarbeitern. Heute fußt diese Möglichkeit in großen Teilen auf der Prozessarchitektur von blaudirekt. „Es ist in vielen Hinsichten ein Gewinn für uns, dass sich KÖNIGSWEGE nach ausgiebiger Analyse aller möglichen strategischen Partner letztendlich für blau direkt entschieden hat. Wir haben viel zusammen vor“, freut sich Sebastian Plaza, Head of Sales & Support von blau direkt. Künftig planen Kocher und blau direkt auch gemeinsam, größere Projekte zu realisieren: „Die Sicht auf das große Ganze, die unfassbar hohe Dynamik und das ganze blau direkt-Team haben uns nach wenigen Tagen so beeindruckt, dass wir Lust bekamen auch selbstmitzumischen. In der Branche findet man seltener denn je Ehrlichkeit, Moral und Integrität – die Belegschaft der Lübecker lebt dieses Ideal aber tagtäglich vor wie kein anderer. Und genau das ist es, wonach wir als Unternehmen suchen: Menschen, die mit uns die gesamte Branche völlig auf den Kopf stellen wollen“, betont Kocher. (ahu)