blau direkt auf Wachstumskurs

Lars Drückhammer, Geschäftsführer von blau direkt: "Wir freuen uns wirklich sehr über diesen Erfolg." ©blau direkt

Als einziger Maklerpool hat es blau direkt unter die 500 am stärksten wachsenden Unternehmen Deutschlands geschafft. Das stärkste Wachstum in der Finanzdienstleistungsbranche erzielen vor allem technikgetriebene Unternehmen.

Der Focus hat in seiner neuesten Ausgabe eine gemeinsam mit Statista vorgenommen Auswertung zum Wachstum deutscher Unternehmen veröffentlicht. Als einziger Maklerpool schaffte es blau direkt unter die Top 500 und damit als Wachstumschampion ausgezeichnet zu werden. Außerdem gehören die Lübecker zu den Top 10 der gesamten Finanzdienstleistungsbranche. Im für die Auswertung zugrundliegenden Bewertungszeitraum (2012-2015) hatte sich der Umsatz von blau direkt mehr als verdoppelt: Von 10,3 Mio. Euro auf 21,5 Mio. Euro. Das durchschnittliche Jahreswachstum lag dabei bei 28 Prozent.

Der Megatrend Digitalisierung drückt sich auch in der aktuellen Liste der Wachstumschampions der Finanzdienstleistungsbranche aus. So sind die Finanzdienstleister, die es die Top 500 geschafft haben, vor allem technikgetriebene Unternehmen. Damit befindet sich blau direkt, das sich selbst als Technologiemarktführer sieht, in bester Gesellschaft. Weitere prämierte Unternehmen sind der Risiko-Kapitalgeber Rocket-Internet oder auch Wirecard, die FinTechs wie N26, 02-Banking oder Fidor im elektronischen Zahlungsverkehr unterstützen. Die Nummer 1 unter den Finanzdienstleistern – die FFG Finanzcheck – ist als Online-Vergleichsportal ebenfalls in diesem Segment beheimatet.

Bei blau direkt fühlt man sich jedenfalls in seiner strategischen Ausrichtung als technikgetriebener Maklerdienstleister bestätigt. „Wir freuen uns wirklich sehr über diesen Erfolg“, strahlt Lars Drückhammer, Geschäftsführer von blau direkt. „Mal sehen, ob wir im aktuellen Geschäftsjahr noch nachlegen können.“ (ah)

www.blaudirekt.de