Black Rock erwartet eine Zinswende seitens der amerikanischen Zentralbank

Richard Turnill

Im akuellen Monats-Review werden Auswikungen auf den US-Anleihemarkt befürchtet.

BlackRock hat globale Aktien auf neutral herabgestuft. Denn die Bewertungen in den USA sind erhöht und eine Zinserhöhung durch die Fed zur Jahresmitte wahrscheinlicher. Höhere Erwartungen im Hinblick auf einen US-Zinsanstieg im Juni oder Juli haben die Kurse von US-Staatsanleihen in der vergangenen Woche belastet. Nach Ansicht von BlackRock steigt die Wahrscheinlichkeit eines Fed-Zinsschrittes für den Fall, dass die Daten aus den USA in dieser Woche auf einen soliden Arbeitsmarkt, auf steigende Löhne und anziehende Inflation hindeuten.

Gastautor: Richard Turnill globaler Chef-Investmentstratege bei BlackRock