Bis zu 800 Euro bei DIA Munich sparen

Foto: © fotomek - stock.adobe.com

Nur noch heute bis Mitternacht gibt es die Möglichkeit, dank eines Last-Minute-Angebots bei der DIA Munich bis zu 800 Euro zu sparen. Zudem geben die Veranstalter weitere InsurTechs bekannt, die vor Ort sein werden.

Übernächste Woche ist es so weit: Am 20. und 21. November werden über 50 InsurTechs aus aller Welt in den Eisbach Studios in München ihre Visionen von der Zukunft der Versicherungsbranche präsentieren. Wer noch kein Ticket hat, kann sich bis heute um Mitternacht noch das Last-Minute-Angebot für 1.395 Euro sichern und damit 600 Euro sparen. Weitere 200 Euro sparen Besucher, die bei der Anmeldung den Code DIAalumni200 eingeben. Mit dem DIA Badge erhalten die Besucher zudem Zutritt zur größten InsurTech-Party Europas, die von AMODO gesponsert wird.

Das gibt es zu sehen

Auf der DIA Munich erwarten die Besucher zahlreiche Vordenker der Branche, die in Keynote-Vorträge und On-stage-Interviews ihre Visionen von der Versicherung von Morgen beleuchten und erklären werden, wie sich die digitale Transformation durch Partnerschaften mit InsurTechs beschleunigen lassen. Dazu gehören Theo Bouts, CEO der Zurich Mobile Insurance, Bruno Scaroni, Global Director Group Strategy and Business Accelerator bei Generali, Blair Turnbull, Chief Digital Officer von Aviva, Stéphane Guinet, Founder und CEO von Kamet Ventures, sowie Jörg Mußhoff und Simon Kaesler, die bei der McKinsey & Company Partner sind.

Zudem konnten die Veranstalter noch weitere InsurTechs hinzugewinnen, die sich gemeinsam mit ihrem Versicherungspartner präsentieren werden. Zu diesen gehören

  • Bestfit (Gibraltar) mit Zurich (Schweiz): Digital-Experience-Plattform, die Unternehmen in die Lage versetzt, ihr Geschäft durch den Einsatz von KI-Technologie mit erprobten proprietären verhaltenswissenschaftlichen Modellen voranzutreiben.
  • Gardenmit Fidelidade (Portugal): Digitale White-Label-Spar- und Investmentplattform, die Unternehmens- und Endkunden im Rahmen eines B2B2C-Geschäftsmodells innovative Lebensversicherungsprodukte bietet.
  • CCS mit Victor Deutschland, das zu Marsh & McLennan Companies gehört (Niederlande): Innovative Smart Mid-Office-Lösung, die eine internationale, einheitliche Kundenerfahrung ermöglicht.
  • iHomes, NORDIC, LeakBot und Topdanmark (Dänemark, Vereinigtes Königreich): Umfassende IoT-Lösung zur Vorhersage und Prävention von Gebäudeschäden; reduziert die Schadenkosten, verbessert das Risikomanagement, ermöglicht neue Produkte und senkt die Abwanderungsquote.
  • VouchForMe und Adriatic Slovenica, Generali Group (Liechtenstein, Slowenien): Blockchain-basierte Social-Proof-Plattform, die Versicherern die Risikobewertung und Segmentierung erleichtert und überzeugende Lösungen für Endkunden generiert.
  • Vlot und RGAX (Schweiz, USA): Versetzt Versicherungsunternehmen in die Lage, stets im Kontext der wesentlichen Lebensereignisse ihrer Kunden präsent zu sein, wertvolle Beratung zu leisten und neue Umsatzströme zu erschließen.
  • dacadoo, Loylogic und Irish Life (Schweiz, Irland): Bieten mit MyLife eine personalisierte Gesundheits- und Wellness-App, die die Nutzer zu einer gesünderen, aktiveren und lohnenderen Lebensführung inspiriert.
  • Air Doctor und Phoenix Insurance (Israel):Haben eine revolutionäre Plattform entwickelt, mit der sich die Kosten der Leistungsabwicklung und die operativen Kosten für Anbieter von Reise- und Expat-Krankenversicherungen senken lassen. (ahu)